Mittwoch, 2. Juni 2010

Nummer Zwei


Irgendwie wird doch jedes Teil immer anders, als man sich gedacht hat. Der erste Gitterschal in pink war stellenweise so dünn, dass ich Angst hatte, er könnte reißen.



Modell Nummer Zwei habe ich daher vorsichtshalber etwas dicker gearbeitet.



Allerdings wurden dann die einzelnen Streifen doch wieder breiter als ich es ursprünglich haben wollte.

Aber so ist das mit dem Filz:
es ist immer wieder eine Überraschung, was dabei herauskommt. Zumindest für mich!

Kommentare:

  1. nicht nur für Dich :-))))
    finde es aber trotzdem schön
    Lg Elster

    AntwortenLöschen
  2. liebe ute,

    um immer gleich gute ergebnisse zu erzielen, gibt's nur...... wolle abwägen,musterprobe filzen und umrechnen!!! dann gleicht ein ei dem anderen.
    aber das mache ich selber auch nur wenn's wirklich drauf ankommt. sonst filze ich lieber aus dem bauch raus.....mit meist guten ergebnissen, dank langer erfahrung und übung und ab und zu totalen misslungenen teilen, bei denen ich lange über meine filzkenntnisse zweifle........!!!
    lass dich also nicht unterkriegen, dir gelingt doch sooooo viel schönes!!!
    herzlichst,
    filz-t-raum.ch

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die aufmunternden Worte. Ja, es stimmt, da kommt mal wieder die faule Seite in mir zum Vorschein. Ich habe es zwar gerne, wenn die Dinge perfekt werden, aber genaues Messen und Wiegen, Rechnen und Mustermachen war noch nie mein Ding. Das hat man auch schon immer den Pullovern gerne mal angesehen, die ich früher noch häufiger gestrickt habe. Mit Pi mal Daumen kommt man zwar weit, aber halt nie ganz weit!

    AntwortenLöschen
  4. Für mich gibt's auch immer wieder Filzüberraschungen. Leider bei großen Projekten eher schlechte.... daher halte ich mich meistens an das Kleinzeugs.
    Grüße von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  5. Traumhaft schön:
    Hmm, meine Erfahrung sagt verschiedene Filzfarben zeigen stark unterschiedliche Ergebnisse!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!