Samstag, 13. August 2016

DIY - Leuchtobjekt aus Filz

 Heute gibt es mal wieder eine Filzidee - ein Projekt, das ich schon lange einmal machen wollte. Es ist nämlich eine ganze Weile her, dass ich einen kleinen, aufblasbaren Wasserball als Werbegeschenk bekam. Bereits damals wusste ich sofort, dass sich der Ball wunderbar als Form für eine Filzkugel eignen würde. In diesem Sommer habe ich mich endlich an die Umsetzung des Filzprojekts gemacht. 

Um solch eine runde Kugel zu filzen, muss man zunächst eine kreisförmige Noppenfolie umfilzen. Um die eingefilzte Noppenfolie aus dem Filz herauszuholen und den Wasserball hineinzubekommen, wird ein kleines Loch in die Mitte der gefilzten Form geschnitten. Der Wasserball wird aufgeblasen und dann lässt man das Ganze trocknen. Danach kann der Ball wieder entfernt werden, indem man die Luft entlässt.
 Die Noppen erhält man, indem zum Beispiel Glasmurmeln in den Filz gebunden werden. Dicht an dicht habe ich die Kugeln mit Gummibändern abgebunden.
 Nachdem das gesamte Filzgefäß mit Murmeln versehen wurde, ist es deutlich kleiner geworden.
 Jetzt wird alles noch einmal mit warmem Wasser und Seife vorsichtig gefilzt, damit die Noppen haltbar werden und in ihrer Form bestehen bleiben, auch wenn die Murmeln wieder entfernt werden.
 Das Trocknen dieser Form hat fast eine Woche gedauert, da das Wetter so regnerisch war. Dann endlich konnte ich die Murmeln wieder entfernen, indem ich die Gummibänder mit einer kleinen Schere durchschnitten habe.
 Ich bin noch nicht sicher, ob das die endgültige Form bleiben wird. Vielleicht schneide ich noch kleine Löcher in die Noppen. Ein erster Test mit einer Lichterkette gefällt mir jedenfalls schon mal ganz gut.
 Für die Verwendung als Leuchtobjekt sollte man am besten Lichterketten mit LEDs verwenden, damit sich keine Hitze in dem Gefäß staut und wohlmöglich einen Brand verursacht.

Kommentare:

  1. Das ist ja richtig Klasse...möchte ich auch

    AntwortenLöschen
  2. Ein echt kreatives Filzobjekt. Und so dekorativ. Toll!!!

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Ergebnis - danke für die Idee!
    LG, Marion

    AntwortenLöschen
  4. was für eine schöne idee und die umsetzung.......... einfach perfekt.
    klasse, was du so alles kannst.
    diese lampe würde ich mir hier auch hinhängen, keine frage. die gibt ein wunderbar warmes licht.

    herzliche grüßle zu dir
    flo

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön. Danke für das Teilen. Viele Grüße, irene

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.