Dienstag, 16. August 2016

Augustgarten

 Der August ist irgendwie ein unordentlicher Gartenmonat - jedenfalls in unserem Garten. Vermutlich sind wir aber auch nur unordentliche Gärtner, denn wir lassen oft vieles einfach wachsen, um zu sehen, was sich so daraus entwickelt. Das führt dazu, dass manche Pflanzen andere überwuchern.
 Hier und da zeigt sich die erste Herbstanemone. Optischer Blickfang sind aber - wie in jedem Jahr um diese Zeit - die Dahlien. Zwischen die Dahlien hat sich eine mexikanische Tigerlilie (Tigridia pavonia) geschummelt. Ihre Blüten öffnen sich jeweils nur für einen Tag.
Dass hier jemand lebt, der exotische Pflanzen mag, sieht man auch an den Fächerpalmen im Hintergrund. Und an den Bananen, die hinter den Duftnesseln in Töpfen stehen. Die Duftnesseln sind in diesem Jahr nicht besonders hoch geworden - vielleicht war es ihnen zu kalt. So üppig wie vor drei Jahren, sind sie jedenfalls nicht mehr.
Dafür hat der Storchschnabel unter der Kiefer einen schönen Teppich gebildet.
 Und die Septembersilberkerze ist zum ersten Mal nicht eingegangen - so wie in den beiden Jahren zuvor.
 Vielleicht ist es bei uns auch so unordentlich, weil überall in den Beeten Töpfe mit irgendwelchen Jungpflanzen stehen. Hier zum Beispiel die Funkien, eine Kermesbeere, eine Wolfsmilch, Taglilien, Günsel und Lavendelableger.
Der Gartensalbei hat sich so ausgebreitet, dass er fast das ganze Beet vor der weißen Hortensie überwuchert hat.
Ganz schön riesig wird in diesem Jahr auch das Sedum im Terrassenbeet.
Ein weiterer Blickfang sind die Stockrosen, in deren Blütenpollen sich derzeit die Bienen wälzen. Immerhin ist es uns gelungen, den Malvenrost einzudämmen, der doch viele der Blätter befallen hat. Bewährt hat sich zur Bekämpfung das Besprühen der Blätter mit selbst angesetztem Knoblauchsud. Es ist zwar sehr mühselig, wenn man jedes einzelne Blatt mehrfach besprüht, lohnt sich aber.

Das also war mal wieder ein Rundgang durch unseren Garten im August.Wenn man keine neuen Pflanzen kauft, dann sieht es in jedem Jahr relativ gleich aus.

Kommentare:

  1. Das sind wunderschöne Gartenbilder! Ich finde es überhaupt nicht unordentlich bei Dir, vielmehr würde ich sagen, es sieht belebt aus.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es auch schön, wenn es nun natürlich ein bisschen wildert. Danke für deinen Rundgang. Das Filzteilchen ist ja auch super, wird ja gleich gedanklich abgespeichert.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!