Sonntag, 16. Juni 2019

Der Garten wird zum Schattengarten

Malvenblüte im Juni
 Im Mai war die Rote Spornblume am Zaun der Hingucker. Jetzt im Juni sind es die Malven. Farblich harmonieren die beiden nicht so gut miteinander, aber die Spornblumen sind inzwischen verblüht und ich habe sie zurückgeschnitten, damit sie neu austreiben können.
Malvenblüte am Zaun
 In diesem leuchtend pinkfarbenen Blütenmeer geht allerdings leider die rote Blüte der Macedonischen Witwenblume (Knautia macedonia) etwas unter. Schade! Ursprünglich hatte ich die Witwenblumen genau an diesen Standort gesetzt, dann haben wir sie zwischen die Katzenminze in ein anderes Beet umgepflanzt und jetzt wieder zurück an den Zaun - immer der Sonne hinterher. Denn Sonne ist bei uns ja leider etwas Mangelware.
Malven und Witwenblume

Witwenblume Knautia macedonia
Auch die Glockenblume hat es nicht leicht zwischen all den Malven. Ich habe sie nur durch Zufall entdeckt.
Glockenblume

Indische Kermesbeer (Phytolacca acinosa) blüht im Juni
Immerhin fühlen sich die Indischen Kermesbeeren (Phytolacca acinosa) im Schatten der Malven sehr wohl. Jetzt im Juni blühen sie gerade links und rechts des Weges zwischen den beiden Gartenhäuschen.
Frauenmantel blüht im Juni
Der Frauenmantel blüht im Terrassenbeet und auch einige der Semperviven schicken sich an, eine Blüte auszubilden.
Semperviven in Topfdeckel gepflanzt
 Manche der Wurzen sind richtig fett geworden.
Semperviven bilden Blütenstengel aus
 Kleiner Nachtrag: An Ostern hatte ich einige Ableger der Semperviven in Eierschalen gesetzt und auf der Kaffeetafel dekoriert. Auch die haben sich ganz gut gehalten.
Semperviven in Eierschalen gepflanzt
 In der Schattenecke blüht der Bergwald-Storchschnabel (Geranium nodosum) und auch die Funkien sehen üppig grün aus. Leider haben das auch schon wieder die Schnecken entdeckt. Nachdem wir im vorigen Sommer mal Ruhe vor den Plagegeistern hatten, sind sie jetzt schon wieder auf dem Vormarsch.
Bergwald-Storchschnabel (Geranium nodosum) blüht im Schatten
 Vermutlich wäre die Geranien-Blüte üppiger, wenn es hier etwas sonniger wäre. Ist es aber leider nicht und daher bin ich sehr froh, mit dem Bergwald-Storchschnabel eine Sorte gefunden zu haben, die auch im Schatten ganz gut gedeiht und hier sogar blüht.
Bergwald-Storchschnabel (Geranium nodosum) blüht im Juni

Funkie und Salvia nemerosa (Steppen-Salbei)
Diese hellgrün-panaschierte Hosta-Sorte scheint den Schnecken zum Glück nicht zu schmecken. Den Steppen-Salbei, der hier blüht, habe ich vom Terrassenbeet weg ebenfalls mehr Richtung Sonne gepflanzt. Doch die wird immer rarer. Vielleicht müssen wir doch mal die unteren Zweige der großen Kiefer etwas stutzen, denn diese ragen inzwischen weit in den Garten hinein.
Schwarzkiefer sorgt für Schatten im Garten
Und dennoch ist es ziemlich grün im Garten. Man muss halt genau überlegen, welche Pflanzen man verwendet. Es gibt ja so viele Möglichkeiten, nur mit sonnenliebenden Stauden ist es etwas schwieriger.
Das blüht im Juni: Ramblerrose, Katzenminze, Bartnelke

Donnerstag, 6. Juni 2019

Hochzeitstischdeko in Weiß

Hochzeitstischdeko in Weiß
 Der Vollständigkeit halber kommt hier noch die Tischdeko-Variante in Weiß. Gläser, Spitzenbänder, Holzscheiben und Vasen sind dieselben wie bei der roten Variante. Ich habe lediglich die Rosen ausgetauscht und weiße verwendet. Weiß mit einem Hauch von Rosa.
Glasvase mit Spitzenborte verziert

Tischdekoration in Weiß mit Schleierkraut und Rosen

Tischdeko mit Holzscheibe

Eukalyptuszweig mit Golddraht umwickelt

Tischdekoration zur Hochzeit ganz in Weiß
Inzwischen ist das Fest gefeiert. Das Brautpaar hat sich für die rote Variante entschieden und es sah sehr hübsch aus. Nun habe ich einen Haufen Gläser, Vasen, Holzbretter und Borte zu Hause, aber wer weiß - das nächste Fest kommt bestimmt irgendwann und dann bin ich vorbereitet.

Sonntag, 26. Mai 2019

Tischdeko zur Hochzeit

Tischdeko mit goldenem Schriftzug und weißer Spitze
 Der Mai ist ein beliebter Monat zum Heiraten. Für alle, die gerade planen zu heiraten und die ihre Tischdekoration selbst machen möchten, habe ich hier eine Idee. Ich habe inzwischen so viele kleine Gläschen und Vasen gesammelt, dass man damit wunderbar eine festliche Tischdekoration gestalten kann. Und weil ich mich nicht entscheiden konnte, habe ich gleich zwei Farbvarianten ausprobiert. Diese hier ist die Variante in Rot.
Glas mit Schleife, roten Rosen, Schleierkraut und Eukalyptusgrün
 Als Blickfang in der Mitte des Tisches dient eine Holzscheibe. Darauf wird eine etwas höhere Vase arrangiert, ein bauchiges Glas sowie ein Teelichtglas. 
Blickfang auf dem Tisch ist eine Holzscheibe
 Die Gläser und Vasen sind mit Bändern geschmückt: in Weiß und Gold, in Spitze und Satin. Dazu passen weiße Kerzen und weißes Schleierkraut.
Tischdeko zur Hochzeit in Weiß und Rot
 Bei der roten Variante der Tischdekoration sind natürlich rote Rosen die Hauptzutat. 
Tischdeko zur Hochzeit mit roten Rosen und Schleierkraut
 Im Blumenladen gab es ein Bund mit verschiedenen Eukalyptuszweigen. Einige sind mit den Rosen und dem Schleierkraut in den Gläsern dekoriert.
Tischdeko mit Eukalyptus und Bändern
 Die längeren Zweige mit den schmalen Blättern eignen sich auch gut, um den Tisch zu begrünen.
Tischdeko zur Hochzeit mit vielen kleinen Vasen
 Rote Rosenblätter, Glitzersteine und Bänder, die quer über den Tisch drapiert werden, vervollständigen meine Tischdekoration.
Hochzeitstischdekoration aus Joghurtgläsern mit Spitze
 Und ja, ich habe viele kleine Joghurtgläser mit Spitzenband und Satinschleifen verziert. Auch wenn ich nur auf einem kleinen Küchentisch geübt habe, so in etwa könnte die Hochzeitsdekoration aussehen.
Tischdeko zur Hochzeit selbst gemacht
So richtig günstig ist so eine Tischdekoration allerdings nicht. Man benötigt Rosen, Schleierkraut, Grünzeug und wenn man nicht so viele Gläser hat, muss man auch die noch kaufen. So richtig teuer sind allerdings die Bänder, denn für mehrere größere Tische braucht man schon ein paar Meter. Dieses Mal ist das also keine Idee aus meiner Low-budget-Reihe.

Sonntag, 19. Mai 2019

Zaunbewuchs

Grundstücksgrenze mit Holzzaun Haselnuss und Dünenrose
Auf der Suche nach einem geeigneten Fotomotiv für einen Text über Ziergehölze in naturnahen Gärten, bin ich auch an unserem Zaun entlang gekommen. Von der Straße her wirkt es vielleicht ein wenig verwildert in unserem naturnahen Garten. Neben der Haselnuss (ganz links im Bild), deren Zweige schon fast in Bodennähe durch den Zaun wachsen, blüht gerade noch die Dünenrose.  
Rote Spornblume blüht am Holzzaun
 Der absolute Hingucker aber ist die Rote Spornblume, die einen großen Teil ihrer Blütentriebe durch den Zaun auf den Gehweg gesteckt hat - der Sonne entgegen. Denn das ist die Südseite des Grundstückes.
Rote Spornblume Blüten im Mai
 Schon 2016 sah das ganz hübsch aus und wir haben die Staude gewähren lassen. In diesem Jahr aber übertrifft sie sich noch einmal. Das hatte schon den Effekt, dass vorbeigehende Spaziergänger sich einfach ein paar Stengel mitgenommen haben. Prinzipiell ist das ja nicht schlimm, aber wenn jeder das machen würde... Außerdem könnte man fragen, vor allem, wenn die Besitzer nur ein paar Meter entfernt im Garten stehen. Und drittens muss man nicht die grünen Blätter, die man abstreift, weil sie in der Vase stören, einfach auf den Gehweg fallen lassen. Wenn jeder das machen würde...
Rote Spornblume mit Biene
 Selbst gestern Abend waren noch die Bienen unterwegs. Auch sie mögen die Rote Spornblume.

Dünenrose am Zaun
 Die Dünenrose ist innerhalb von zwei Jahren deutlich gewachsen. Das sieht man im Vergleich mit meinem Beitrag aus 2016.
Blick über den Gartenzaun von Filz und Garten
Vor dem Zaun blüht es also im Moment fast noch mehr als dahinter im Garten. Aber nein, das stimmt natürlich auch nicht.
Zaunbewuchs im Mai
 Alles kann man aus dieser Richtung halt doch nicht sehen.
Akelei und Allium blühen im Mai
 Zum Beispiel nicht, wie schön schon seit Wochen die Akelei blühen - so kommt es mir zumindest vor. Durch die Kälte der vergangenen Tage, halten sich die Blüten viel länger.
Beet mit Iris, Allium und Akelei
Im Terrassenbeet blühen Akelei, Allium und Iris.
Balkanstorchschnabel als Bodendecker unter Kiefer
 Unter der Kiefer hat es der Balkan-Storchschnabel doch noch geschafft, wieder einen grünen Teppich zu bilden. Auch er blüht gerade sehr schön. Über den Winter war der Storchschnabel ziemlich zurückgegangen. Ich habe zwei Säcke Komposterde in dem Beet verteilt, damit er sich wieder erholt. Das hat anscheinend geholfen.
Euphorbia characias
 Die Mittelmeer-Wolfsmilch ist von Stürmen und Gewittern ganz schön gebeutelt worden - ihre Zweige stehen nicht mehr so wunderbar aufrecht wie noch Anfang des Frühjahrs - doch auch sie blüht noch immer. Die Katzenminze davor ist ebenfalls eine Bienenfreude. Im Bild wird sie hier allerdings verdeckt von der kleineren Steppenwolfsmilch (links im Bild). Vorne steht die Taglilie in den Startlöchern.
Geranium phaeum (Brauner Storchschnabel)

Ein ganz wunderhübscher Traum ist der Braune Storchschnabel (Geranium phaeum), den ich ganz neu habe. Ich finde diese kleinen braunroten Blüten ganz bezaubernd.

Samstag, 11. Mai 2019

Fürstliches Gartenfest in Fulda

Ananas-Figur
 Nächste Woche findet vom 16. bis 19. Mai das Fürstliche Gartenfest auf Schloss Fasanerie in Eichenzell bei Fulda statt. Ich war im vergangenen Jahr dort und zeige heute ein paar Bilder zur Einstimmung. Warum ich mit einer Ananas aus Keramik starte? Weil Ananasfrüchte auch auf dem Dach von Schloss Fasanerie zu sehen sind. Als nämlich Fürstbischof Amand von Buseck im 18. Jahrhundert in der Gärtnerei seiner Sommerresidenz Schloss Fasanerie Ananasfrüchte züchtete, lies er aus Stolz, weil das gelang, die Ananasfiguren anfertigen.
Eingang von Schloss Fasanerie in Eichenzell bei Fulda
 Hier kann man die Figuren nicht wirklich gut erkennen. Aber wer genau hinschaut, sieht sie auf dem Dach. Das Wetter war im vorigen Mai leider auch nicht viel besser als in dieser Woche. Wenigstens hat es nicht geregnet, aber es war ziemlich kühl. Doch eigentlich ist das ja perfekt zum Einkaufen.
Fürstliches Gartenfest Collage
Gleich im Eingangsbereich konnte man sich einen Karren ausleihen, damit man nicht so viel schleppen muss. Das Angebot der Aussteller war riesig. Viele namhafte Züchter waren da und präsentierten eine große Auswahl an Stauden und Gehölzen. 
Gartenfest Fulda Aussteller Collage
 Das Schöne: Man kommt anlässlich des Gartenfestes auch in Bereiche des Schlossgartens, die sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind.
Gartenfest Fulda Collage
 Überall gibt es idyllische Plätzchen für eine Pause bei einer Tasse Kaffee, einem Stück Kuchen oder auch einem Glas Sekt.
Gartenfest Fulda Besucher
 Natürlich gibt es auch jede Menge Accessoires für Garten, Haus oder auch sich selbst zu kaufen. Man kann sehen und gesehen werden.
Gartenfest Fulda Accessoires
 Ich drücke allen, die in diesem Jahr vorhaben das Gartenfest zu besuchen, die Daumen, dass das Wetter besser wird.
Blick auf Schloss Eichenzell