Mittwoch, 19. Dezember 2012

DIY Drahtstern aus Perlen



Weil mir das Perlenbasteln so viel Spaß gemacht hat, habe ich gleich noch einen Drahtstern aus Perlen gebastelt. Das Prinzip ist ähnlich wie beim Adventskranz aus Draht und Perlen. Die Perlen und Pailletten wurden auf goldfarbenen Bouillondraht zu einer langen Kette aufgefädelt. Je nach Lust und Laune kann man dabei Perlen aus verschiedenen Materialien verwenden. Sehr schön ist es auch, wenn man Perlenketten in unterschiedlichen Farbkombinationen auffädelt. Farblich passende Pailletten lockern die Perlenkette auf.
Aus einem Stück Blumendraht habe ich zunächst für das Sternengerüst zwei Dreiecke gebogen, die etwa die gleiche Größe haben. Damit der Drahtstern stabiler wird, wurden die Dreiecke jeweils doppelt gelegt. Nachdem man den Draht mit einer Zange abgeschnitten hat, werden die Enden des Drahtes einfach miteinander verzwirbelt.
Miteinander verbunden wurden die Dreiecke mit goldenem und kupferfarbenen Draht aus dem Bastelgeschäft, den ich zunächst an den sechs Überkreuzungen angebracht habe. Damit der Drahtstern etwas weihnachtlicher wirkt, habe ich sowohl den goldenen als auch den kupferfarbenen Draht mehrfach um das gesamte Sterngerüst gewunden, beziehungsweise gewickelt. Das kann ruhig ein wenig ungleichmäßig sein - es wirkt dann nicht so starr.
Danach wird die Perlenkette aus dem Bouillondraht mit den Pailetten locker um den Drahtstern gewickelt. Die Perlen kann man dabei ruhig ein wenig auseinander ziehen, sodass nicht alle hintereinander dicht an dicht um das Sternengerüst liegen. Es dürfen ruhig auch Stellen ohne Perlen zu sehen sein, dadurch wirkt der Drahtstern dann filigraner. Damit man die Perlen so auseinanderziehen kann, sollte man den Bouillondraht erst abschneiden, wenn die Perlenkette gänzlich um das Sternengerüst aus Blumendraht gewickelt ist.
Am schönsten funkelt der Stern, wenn man ihn unter eine Lampe hängt. Auf dem Bilderrahmen stehend gefällt er mir aber auch sehr gut. So gut, dass ich gleich noch einen kleineren Stern gebastelt habe. Eigentlich ist es ja eine weihnachtliche Bastelei, die man sehr gut auch mit Kindern machen kann, weil sie nicht sehr aufwändig ist. Mir gefallen die Drahtsterne aus Perlen aber so gut, dass sie das ganze Jahr über auf den Bilderrahmen stehen dürfen.

Kommentare:

  1. oh wie schööööön... ich glaube, diese Idee, muss ich dir "muggen" sagt man bei uns für stehlen... ich finde die Art total schön... ich wünsche dir ein frohes Weihnachtsfest.. liebe Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine hübsche Dekoidee - richtig süß! Dein Blog ist toll, werde ab jetzt öfter vorbeischauen :)
    Viele liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest!
    Alessa

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!