Sonntag, 26. November 2017

DIY - Adventskranz mit Amaryllis

DIY Adventskranz mit Amaryllis und Zapfen
 Im vorigen Jahr hatte ich keinen Adventskranz - nur ein Gesteck. Dafür sind es in diesem Jahr zwei Adventskränze geworden. Nachdem ich meinen Filzkranz fertig hatte, ist mir nämlich eingefallen, dass ich ja schon eine Amaryllis und zwei Strohrömer für einen Adventskranz aus Moos besorgt hatte. Und weil ich die Idee, einen Adventskranz im Naturlook zu machen, nicht aufgeben wollte, gibt es bei uns nun also zwei Adventskränze. Vielleicht sollte ich einen Laden aufmachen...
DIY Adventskranz mit zwei Strohrömern
 Genau wie der Filzkranz besteht auch dieser Adventskranz aus einem Unterbau aus zwei Strohrömern - der obere ist ein wenig kleiner im Durchmesser. Das muss aber nicht sein. Man kann auch zwei gleichgroße Strohrömer verwenden.
DIY Strohrömer mit Tannengrün und Moos umwickeln
 Der eine Kranz wird mit Nadelbaumgrün ganz klassisch umwickelt, der andere mit Moos. Um den Strohrömer vor der Feuchtigkeit des Mooses zu schützen, habe ich ihn zuvor mit Frischhaltefolie umwickelt. Professioneller ist es, wenn man sogenanntes Kranzband verwendet, das habe ich aber nicht im Handel gefunden. Frischhaltefolie funktioniert genauso gut.
DIY doppelter Adventskranz mit Zweigen und Moos
 Die beiden Kränze werden mit vier Schaschlikspießen miteinander verbunden. Die überstehenden Enden kann man ganz leicht mit der Gartenschere abschneiden.
DIY Adventskranz Kerzen anbringen
 Nun geht es ans Ausgarnieren. Dazu wird die Mitte mit Trockenblumensteckmasse ausgefüllt. Wie damals beim Osterkranz habe ich auf der Unterseite einen Pappteller mit Drahtkrampen befestigt, damit die Steckmasse unten nicht hinausfallen kann. Die Kerzen habe ich eher mittig und etwas asymmetrisch angebracht. Weil sie recht klein sind, wirkt es besser, wenn man sie etwas nach innen setzt. Als nächstes wird die Trockensteckmasse mit Moos abgedeckt.
DIY Doppelstöckiger Adventskranz mit Amaryllis und Zapfen
 Die Amaryllis habe ich mit einem kurzen Holzspieß auf den Kranz gesteckt. Ich denke, das wird sie ganz gut verkraften und hoffentlich trotz der Verletzung austreiben. In dieser Hinsicht positive Erfahrungen habe ich mit meiner gewachsten Amaryllis vom vergangenen Jahr gemacht. Deren Wurzeln hatte ich damals komplett eingekürzt. Dennoch ist die Knolle ausgetrieben. Ich habe sie über den Sommer von der Wachsschicht befreit und in einen Topf mit Erde gepflanzt und inzwischen treibt sie gerade neu aus.
DIY Adventskranz mit Amaryllis, Zapfen und Filz
 Passend zum Naturlook mit braunen Kerzen und Amaryllis habe ich viele winzige Zapfen von unserer Krüppelkiefer aus dem Vorgarten mit Draht auf dem Mooskranz befestigt. Als Verbindung zwischen den beiden Kränzen dient eine braune Filzschnur. Ein wenig Glanz bringen drei kleine silberne Glaskugeln.
 Noch mehr Farbe bekommt der Adventskranz im Naturlook, wenn man pastellfarbene Kugeln zwischen den Kerzen verteilt. Um den Pastellton aufzugreifen, habe ich eine weitere Schnur um die Mitte des Kranzes gewickelt - in Pastellrosa.
DIY Adventskranz im Naturlook mit Amaryllis und Kugeln in Pastelltönen
 Von oben sieht das jetzt fast ein wenig wie ein Osternest aus.
DIY Adventskranz aus Moos mit Amaryllis

DIY Adventskranz aus Moos mit Amaryllis, Zapfen und Kugeln
Die erste Kerze habe ich fürs Foto schon mal angemacht. Lange dauert es ja nicht mehr bis zum ersten Advent.

Kommentare:

  1. Wow, der ist ja toll und eigentlich wirklich nicht schwer. Danke für die Idee und DIY.
    Eine zauberhafte Adventszeit und viel Freude am wunderschönen Kranz.
    Herzliche Grüsse
    Berni

    AntwortenLöschen
  2. Der Adventskranz sieht großartig aus, liebe Ute!
    Mal gucken, ob ich noch dazu komme einen Adventskranz zu basteln... deine Idee werd ich auf jeden Fall im Kopf behalten!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Das Moos brennt in jedem Fall nicht oder nicht so gut, wie die Tannenzweige. Damit nehmt ihr euch den größten Spaß am ganzen Weihnachtsfest.

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!