Sonntag, 3. Dezember 2017

Der erste Schnee

verschneiter Gartentisch mit Hauswurz und Laterne
 Was freuen wir uns doch immer über den ersten Schnee. Wie schön, dass er in diesem Winter am ersten Advent gekommen ist. Das hatten wir ja schon lange nicht mehr. Im vorigen Winter fiel der erste Schnee im Januar - und zwar dieses Jahres. Im Jahr davor (2015) war es auch nicht besser. Auch da kam der Schnee erst im Januar - nämlich 2016. Vor drei Jahren - also im Winter 2014 - gab es kurz nach Weihnachten, also gerade noch im Dezember, den ersten Schnee in unserer Region. Und Anfang Dezember, so wie heute, schneite es das letzte Mal 2012 - da waren wir gerade erst hier eingezogen.
Garten im Dezember mit Schnee
 Damals war der Garten noch nicht angelegt. Da gab es nicht viele Pflanzen, auf denen der Schnee liegenbleiben konnte. Der Anblick der nackten Garagenwand störte uns am meisten. Inzwischen wächst dort eine Bambushecke, um die kahle Wand auch im Winter zu verdecken.
Gartenhäuschen und Beete mit Schnee bedeckt
 Sie darf noch höher wachsen, denn noch immer sieht man am hinteren Gartenende ziemlich viel Garagenwand.
Gartenhütte und Beet unter der Kiefer im Schnee
 Hier mal ein Blick am Kiefernbeet vorbei in die andere Richtung. Neben dem Haus steht die zweite Gartenhütte.
Schnee auf Colastrauch und Hortensie
 Der Colastrauch und die Hortensie haben weiße Mützen aufgesetzt.
Fotocollage Garten im Schnee
 Und nicht nur sie. Hier sieht man noch einmal besser wie filigran der Bambus mit Schneehaube wirkt.
Gartentisch mit Weihnachtsdeko und Schneehaube
Besonders hübsch ist der Kontrast vom weißen Schnee mit den roten Beeren der Gaultheria.
Gaultheria mit Schnee
Weihnachtlicher Gartenschmuck Gaultheria
 In der Dämmerung, wenn die Lichter angehen, wird es weihnachtlich. Ich fürchte, morgen wird von der weißen Pracht nicht mehr viel übrig sein. Es soll bei uns bis zu sechs Grad warm werden. Mal sehen, ob das zutrifft.
Blick in den Garten mit Schnee zur blauen Stunde

Kommentare:

  1. Schade dass der schöne Schnee immer so schnell wegtaut! Das ist bei uns nicht viel anders und ich würde mir so sehr mal wieder weiße Weihnachten wünschen. Aber wenigstens hatten wir einen weißen 1. Advent, das ist doch auch schon mal ganz nett......

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Schneegestöber sogar schnell fotografiert, da es sonst morgen wieder weg ist, das hat schon Seltenheitswert bekommen sowie es hier über Jahre nicht mehr als vielleicht 5 bis 10 cm waren. Schön ist aber, wenn man nicht die Wege räumen muss, ansonsten sollte man auf Salz verzichten. Das Gartenfaultier erklärt, warum.

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.