Dienstag, 19. Juli 2016

DIY - Lavendelkranz mit Heu

 Im Juli ist Lavendelzeit. Und weil der Lavendel im Vorgarten schon am Verblühen ist, habe ich schnell noch ein paar Stängel geerntet, um einen sommerlichen Türkranz aus Heu und Lavendel zu binden.
 Als Grundlage für diesen Lavendelkranz kann man einen Strohrömer kaufen. Man kann aber auch selbst einen aus Heu und Draht wickeln. Da ich noch immer eine Menge Heu übrig hatte, das als Verpackungsmaterial einem Staudenpaket beigefügt war (ich habe davon schon mehrfach berichtet), habe ich selbst einen Kranz gewickelt.
 Von den Lavendelblütenstielen werden die Blätter entfernt - falls welche dran sind - und jeweils 4-5 Blüten zu kleinen Sträußen zusammengelegt. Die Stiele habe ich etwas gekürzt.
 Diese Sträußchen legt man nun im Wechsel mit einigen Heubüscheln auf die Kranzunterlage. Zum Binden habe ich goldenen Wickeldraht verwendet, damit man den Draht auf dem hellen Heu nicht so sieht.
 Durch das zwischengelegte Heu wirkt der Kranz luftig und locker, da die Halme etwas wirr überstehen.
 Aber das Schönste ist, dass ein Lavendelkranz so wunderbar duftet - nach Sommer und flirrender Hitze. Also passend zum derzeitigen Wetter.
Und an die Tür vom Gartenhaus passt er auch ganz gut - was will man mehr?

Kommentare:

  1. Der Kranz sieht echt gut aus und vor allem ist er sehr lange haltbar! Leider hab ich keinen Lavendel, dabei kränzel ich doch auch so gerne

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Superschön, ich bin total verliebt.
    Leider habe ich - wie meine Vorrednerin - ebenfalls keinen Lavendel. Würde sonst sofort loslegen.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P. S. Bestimmt sähe er auch toll aus, auf dem Tisch, mit einem Windlicht in der Mitte...

      Löschen
  3. Heute Vormittag hab ich meinen Lavendel geerntet und später bin ich auf deinen schönen Kranz aufmerksam geworden.... Sehr schöne Idee mit dem Heu, sieht leicht und unbeschwert aus der Kranz.
    Meiner ist rein aus Lavendel geworden, hab auf die Schnelle kein Heu auftun können....
    LG Andrea

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.