Sonntag, 24. Juli 2016

Hausputz

 Welchen Nachteil hat es, wenn man im Urlaub nicht verreist? Man findet zu Hause jede Menge Dinge, die man immer schon mal erledigen wollte. Zum Beispiel könnte das Gartenhaus mal einen gründlichen Hausputz gebrauchen. Es hatten sich jede Menge Spinnen darin häuslich eingerichtet. Die habe ich jetzt herausgekehrt.
 Und auch die Fensterscheiben mussten geputzt werden. Da spiegelt sich, beim Fotografieren die Umgebung gleich umso besser. Nach dem Aufräumen und Putzen habe ich ein bisschen Deko aufgehängt. Den Lavendelkranz kennt ihr ja schon - und auch das Heuherz.
Dazu passt eine Girlande aus Zapfen, die ich in die Tür gehängt habe. Die Kiefernzapfen kann man ganz schnell zu einer Kette zusammenbinden. Und das geht so:
  Den Draht zwischen den Schuppen einmal rings um das untere Zapfenende herumwickeln und dann die Drahtenden miteinander verzwirbeln.
In einem Abstand von etwa zehn Zentimetern den nächsten Zapfen andrahten, dann den nächsten und so weiter bis die Girlande die gewünschte Länge hat.
So geschmückt darf das Gartenhaus nun mal ein bisschen auslüften.
Schönen Sonntag!

Kommentare:

  1. Hausputz wie schön... darf ich dich mal ausborgen??? Ja so ist es wirklich wenn man zu Hause bleibt, ständig sieht man, was noch zu tun wäre. Die Ideee mit den Zapfen ist toll, somal sie sich je nach Feuchtigkeit öffnen und schliessen.
    Nun genieße noch die schöne Sommerzeit
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  2. Hallöööchen,

    ach, auch das putzen kann doch so schön sein...erst recht wenn dann solch wunderschöne Dinge entstehen und alles ordentlich , sauber und schön ist. Da hält man sich doch gleich viel lieber dort auf!

    Ganz liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ute
    Richtig gemütlich sieht es bei Dir aus. Wunderschön ist das Gartenhaus und toll Deine Deko.
    Sonnige Sommergrüsse sendet Dir Yvonne

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!