Montag, 11. Juli 2016

Minze im Glas

 
Ich habe uns mal ein Glas Minzlimonade eingeschenkt. Die schmeckt im Sommer besonders gut. Und sie erfrischt so schön.
Um Minzlimonade herzustellen, benötigt man einen Minzsirup. Diesen habe ich aus der Apfelminze gemacht, die einträchtig im Beet neben dem Storchschnabel wächst. Das wäre dann mein viertes "Apfelminzexperiment" in diesem Jahr - nach Minzzucker, Minzbaiser und Minzkuchen.
Doch bevor ich das Rezept verrate, will ich noch schnell einen kurzen Blick in den Juligarten werfen: Noch mehr Storchschnabel "Rozanne" blüht gerade im Terrassenbeet. Hier harmoniert er sehr schön mit dem zart gelbgrün blühenden Frauenmantel.
 Dahinter hat sich eine Lichtnelke breitgemacht, die sich selbst ausgesamt hat. Sie bezaubert uns zurzeit mit ihren purpurroten Blüten.
 Aber nicht nur sie zeigt ihr schönstes Rot, sondern auch die Witwenblume im neuen Steppenbeet neben der Kiefer. Ich liebe diesen Farbton.
 Er gefällt mir noch besser als das Rot der Monarden.
Der Juli beschert uns eine ganze Reihe an Farben. Und wir können endlich einmal auf der Terrasse sitzen und dabei leckere Limonade trinken. Was will man mehr?
 Vielleicht, dass die Taglilie ihre Blüten öffnet. Ich bin schon ganz gespannt.
Hier ist das Rezept für die Minzlimonade:

30 Stängel Minze
1 l Wasser
700 g Zucker
25 g Zitronensäure

Die Zitronensäure im Wasser auflösen und 20 Stängel der gewaschenen Minze hineingeben. Über Nacht ziehen lassen. Weil das Wasser am nächsten Tag nicht sehr minzig schmeckte, habe ich zehn weitere Stängel zugegeben und das ganze mit dem Zucker aufgekocht. Etwa zehn Minuten ziehen lassen und dann die Flüssigkeit durch ein Sieb abseihen. Den Minzsirup in saubere Flaschen füllen und nach dem Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren.

Für die Minzlimonade einen guten Schuss Sirup in ein Glas geben und mit Mineralwasser auffüllen. Es schmeckt auch mit stillem Wasser prima.

1 Kommentar:

  1. Minze mag ich immer, vor allem im Sommer. Ich gebe immer ein paar Minzblätter zusammen mit einer Scheibe Zitrone ins Wasser. Minzsirup schmeckt bestimmt auch sehr lecker.
    Ganz liebe Grüße und noch eine schöne Woche,
    Christine

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!