Freitag, 11. Juni 2010

Habe fertig

Wieder einmal Kissen. Bei dem schwülen Wetter ist filzen richtig anstrengend. Jetzt schwebt mir so ein ganzer Kissenstapel vor. Der würde auf einem Bild bestimmt toll aussehen. In Anbetracht des Wetters sollte ich vielleicht lieber einen Handytaschenstapel filzen. Das wäre nicht ganz so viel schweißtreibende Arbeit. Für alle, die gerne wissen möchten, wie man solche Kissen mit Kringelmuster filzt, gibt es hier eine Anleitung zum Kissen filzen.

Kommentare:

  1. Ich weiß nicht, was du hast, ich schwitze nicht, ich lasse filzen *g*!

    Im Ernst, die Kissen sind sehr hübsch, und mehrere Farben stelle ich mir richtig gut vor! In der Vielzahl sieht manches noch viel schöner aus.

    Lieben Gruss und ein schönes WE, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Ja, da freue ich mich auch drüber, dass du filzen lässt! Grins!

    AntwortenLöschen
  3. Beautiful pillows, fantastic colors !
    Jagusia

    AntwortenLöschen
  4. :-) na dafür hat sich das schwitzen doch gelohnt :-)
    Lg Elster

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Kissen.Dafür darf Frau ruhig schwitzen.Mich schreckt das Wetter allerdings auch ein wenig ab.
    Liebe Grüsse
    Helga

    AntwortenLöschen
  6. Beautiful pillows. Time to time really simple pattern effects with great pieces of art, like here.

    AntwortenLöschen
  7. Die Kissen sehen einfach nur toll aus! Die Farben sind klasse!

    Es ist ja etwas kühler mittlerweile...;-)

    Grüßle
    Steff

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Kissen,
    da lohnt sich das Schwitzen...
    Gruss vom zwerg

    AntwortenLöschen
  9. Wow, die Kissen sehen wunderschön aus! Und ich kann mir vorstellen, dass das eine sehr schweißtreibende Arbeit war!
    Bin gespannt, ob sich der Stapel weiter füllt :-)

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.