Dienstag, 13. Mai 2008

Tulpen in Hülle und Fülle

Diese wunderbare Tulpenpracht gab es noch vor einer Woche auf der Landesgartenschau Rheinland-Pfalz in Bingen zu bewundern. Tulpen in allen Variationen, Farben und Formen, gepflanzt in Kombination mit anderen Frühjahrsblühern. Inzwischen sind viele weitestgehend verblüht und bevor der Sommer ganz da ist, muss ich doch noch schnell diese letzten Frühlingsfotos zeigen.




Rosa Variationen noch ganz frisch.




Und hier schon etwas aufgeblühter.



Tulpen ganz nah.


Und eine verirrte Tulpe abseits vom Beet.





Hier eine Variation mit Islandmohn.



Und hier Narzissen im Muschelbeet - vielleicht eine Idee wofür man die gesammelten Muscheln vom Sommerurlaub verwenden könnte.


Es gab natürlich noch vieles mehr zu sehen. Verschiedene Gartengestaltungsmöglichkeiten, Gärten aus Ruanda und Europa, ein Kräutergarten nach Hildegard von Bingen und und und.



Und einen schönen Blick auf den berühmten Binger Mäuseturm im Rhein hatte man auch.

Es gab auch eine Blumenschau in der Halle. In der vergangenen Woche war das Thema "Wohnen mit Blumen". Da ich dieses Wochenende aber auch noch einmal dort war, konnte ich nun die aktuelle Ikebana-Ausstellung anschauen. Hier also noch ein paar Eindrücke davon.






Und zum Abschluss noch ein wunderschönes Tischgesteck.


Kommentare:

  1. Tolle Bilder, liebe Ute, zeigst du uns von der Landesgartenschau. Die Tulpenpracht ist wirklich herrlich anzusehen. Bingen ist ja gar nicht so weit weg von uns. Wir haben vor, auch einmal während des Sommers hinzufahren, es scheint sich zu lohnen.
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. oh ute, was für wundervolle tulpenmeere. ich liebe tulpen. bei uns sind leider schon alle verblüht. die idee mit dem muschelbeet finde ich total klasse.

    ich kann dir gerne im herbst samen unserer akelei zusenden. welche möchtest du denn? würdest du mir im herbst samen der weißen zukommen lassen, die haben wir noch nicht ;o))

    gglg
    ute

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine Pracht! Schade, dass die Tulpenblüte immer relativ schnell zu Ende ist! Bei mir blüht nur noch eine Sorte und das ist China Town. Alles anderen sind in die wohlverdiente Sommerruhe gegangen, aber immer nur Tulpen anzuschauen wäre ja auch langweilig! :-)
    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Bilder hast du da mitgebracht. Ein Besuch der Landesgartenschau scheint sich ja zu lohnen. Danke für den schönen Einblick.
    L.G.
    Helga

    AntwortenLöschen
  5. @angelika, ja für mich ist es recht nah, aber für dich schon etwas weiter. Wenn es nicht gleich in der Nachbarschaft wäre, hätte ich mich vielleicht auch gar nicht auf den Weg gemacht. Zumal, wenn ich vorher gewusst hätte, dass wir an unserem zweiten Besuch am Pfingstsonntag fast keinen Parkplatz bekommen haben.
    @ute, ich bin mir nicht so sicher, ob die weiße überhaupt eine besondere Sorte ist. Eigentlich ist sie ja auch eher cremefarben oder blassrosa und sie hat schon hier gewohnt, als wir eingezogen sind. Ich werde aber die Samen mal sammeln. Bei dir fand ich die zweifarbigen so hübsch. Ich muss aber noch mal einen Blick auf deinen Blog werfen!
    @ lis, da hast du recht. Wenn man nur Tulpen hätte, wäre der Garten ja nur im Frühjahr schön.
    @ helga, gern geschehen. Wie schon oben gesagt, fand ich den Besuch toll, aber wenn ich dafür extra 100 km hätte fahren müssen, wäre ich wohl eher nicht hingefahren.
    LG Ute

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!