Samstag, 24. Mai 2008

Am Zaun entlang

Heute will ich auch einmal einen Gartenrundgang machen. Rundgang ist vielleicht zuviel gesagt, denn so richtig rund gehen kann man eigentlich nicht. Unser Garten gehört zu einem ursprünglichen Zweifamilienhaus und die Quadratmeterzahl weiß ich gar nicht. Die benachbarten Reihenhäuser haben ihren Zugang an unserem Zaun entlang, und so sieht es dort zur Zeit aus:



Ich war selbst überrascht, wie schön die Heckenrose, die dort an den Fichten wuchert, seit ein paar Tagen blüht.




Ein richtiger Wildwuchs befindet sich hier und vor allem die Zaunrübe, die ja meist als lästiges Unkraut empfunden wird, fühlt sich wohl.



Die Blüten der Zaunrübe sind eher unscheinbar, aber bei näherem Betrachten doch ganz schön.


Weiter geht es am Johannisbeerstrauch entlang, der einen unsgünstigen Standort hat und zwar schon viele, aber meist nur kleine Früchte trägt.


Die Kermesbeere sät sich überall aus und man muss auch sie "in Schach" halten. Wir haben einige dieser Büsche und ich finde sie auch ganz hübsch, wenn es nicht zu viele sind.


Die Silberblätter mit ihren derzeit zartgrünen Fruchtständen.


Ich finde sie so hübsch, da musste ich sie gleich noch näher zeigen.



Und noch näher.


Der Sommerflieder - ein Akt für sich. Er wird in jedem Jahr buschiger in Bodennähe. Ich vermute, das kommt daher, weil ein älterer Nachbar seit Jahren jeden Zweig, der über den Zaun in seinen Hof wächst, abschneidet. Der Sommerflieder dankt es, indem er treibt und treibt. Ich weiß auch nicht, was ich tun soll. Er ist jetzt schon wieder so üppig, und ich sehe den Nachbarn schon wieder schnippeln (natürlich nur, wenn wir nicht da sind). Im Frühjahr hatte ich beschlossen, ihn in diesem Jahr gar nicht zurückzuschneiden, doch ich hatte nicht mit dem Nachbarn gerechnet. Klammheimlich hat er einfach alles, was auf der Zaunseite an Zweigen war abgesäbelt und da konnte ich nicht anders und habe den armen Busch rundum zurück geschnitten.


Dann blüht da noch ein einsamer Borretsch und schon ist der Weg am Zaun entlang beendet. Es wächst da zwar noch einiges mehr, Akeleien, Salbei, Tränendes Herz, Winterjasmin, Rosen und Lichtnelken, aber noch blüht nicht alles, oder es ist schon verblüht.




Und das ist der Blick vom Zaun in den Rest des Gartens.

Kommentare:

  1. Liebe Ute,
    da haben wir beide zur gleichen Zeit einen Gartenspaziergang gemacht.
    Das ist immer sehr interessant für mich zu sehen, wie weit ist die Vegetation in anderen Landstrichen, in anderen Gärten.
    Und ich bin doch etwas "rückständig", bei mir sind jetzt die späten Tulpen da. Deine Liebe zum Silbertaler teile ich, er kann bis in den Winter hinein attraktiv bleiben. Die Zaunrübe habe ich vor einer Woche kennen- und fürchten gelernt. 4 m lange Triebe macht sie, die durchaus sehr hübsche kleine Blüten hat. Um die Kermesbeere bin ich Dir fast neidig, aber sie mag Oberbayern offensichtlich nicht.
    Ich wünsche Dir einen recht schönen Sonntag.
    Liebe Grüße vom Wurzerl

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ute,
    du hast da sehr interessante Pflanzen am Zaun entlang. Die Silberblätter sind wirklich wunderschön und die Kermesbeere hätte ich auch sehr gerne im Garten. Den Ausdruck Zaunrübe kannte ich bisher gar nicht und ich hab mal gegoogelt und dabei festgestellt, dass das die Pflanze ist, die jedes Jahr aus Nachbars Garten zu uns rüberwächst und meterlange Triebe bildet. Jetzt weiß ich wenigstens wie sie heißt. ;-) Die Blüten der Heckenrose sind sehr schön.
    LG und einen schönen Sonntag
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Einen schönen Rundgang hast du da mit uns gemacht.Danke
    L.G.
    Helga

    AntwortenLöschen
  4. liebe ute,
    danke für den schönen zaunrundgang. ich liebe es, andere gärten zu betrachten :o)

    den sommerflieder haben wir hier auch gleich zweimal. einmal in lila und einmal in rosa. herrlich! ich finde, er macht seinem zweiten namen: schmetterlingsbusch alle ehre. ich kann im sommer stundenlang davor sitzen und die schmetterlinge beobachten.

    also, wenn du meine meinung hören möchtest: laß ihn stehen ;o))

    gglg
    ute

    AntwortenLöschen
  5. Prima. Das ist ein Garten ganz nach meinem Geschmack.

    Liebe Grüße von der NaturElla

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ute,
    Du hast aber einen schönen Garten. Gefällt mir sehr gut, nur den Nachbarn mag ich nicht :). Deine Filzsachen sind einfach perfekt. Sie würden auch bei mir sehr gut aussehen :).
    Schöne Woche und liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  7. @wurzerl, die Zaunrübe wird bei uns ja eigentlich auch immer gejätet, aber sie schafft es tatsächlich in kürzester Zeit alles zu überwuchern. Von der Kermesbeere hat mein Mann mal vor Jahren Samen aus dem botanischen Garten mitgebracht und seit dem verfluchen uns wahrscheinlich alle umliegenden Gartenbesitzer. Durch die Vögel, die die Beeren zu lieben scheinen, wird die Pflanze doch stärker verbreitet, als einem lieb sein könnte.
    @angelika, bei meinen Silberblättern ist es mir allerdings noch nie gelungen, dass sie im Herbst so richtig üppig dekorativ sind. Meist hängen dann nur noch vereinzelte Taler und ich habe keine Ahnung, wo die anderen hingekommen sind.
    @helga, ja ich bemühe mich auch bei einem kleinen Garten einen Rundgang hinzubekommen und bald geht es weiter:-)
    @ute, da hast du mich anscheinend falsch verstanden. Ich wollte den Flieder gar nicht entfernen. Ich weiß halt nur nicht, wie ich es hinbekommen soll, dass er nur nach oben in die Höhe wächst (was er ja auch macht) aber nicht immer unten so viele Triebe bekommt, die dann dem Nachbarn zum Opfer fallen. Das sieht dann so verstümmelt aus.
    @naturella, freut mich:-))
    @barbara, also eigentlich haben wir sehr nette Nachbarn. Es handelt sich hier nur um einen älteren Herrn, dem das Haus gehört, in dem sein Sohn wohnt. Er selbst wohnt zum Glück nicht dort, denn er hat eine unglaubliche Vorliebe für Beton und kann sich, wenn er mal vorbeikommt einfach nicht zurückhalten!! Sein Sohn und dessen Familie ist da zum Glück anders.

    AntwortenLöschen
  8. Wow..what a wonderful variety of plants you have..some unusual and unfamiliar to me and I love them..especially the Kermesbeere and the silvery disc plant (can't recall the name I know it as..) Very enjoyable tours around your garden! Gx

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!