Montag, 11. Januar 2010

Schneeblumen

Die weißen Blüten hatte ich bereits im August gefilzt. Als dann kurz vor Weihnachten mit einer Wollbestellung diese wunderbar taubenblaue Merinowolle kam, wusste ich plötzlich, was daraus werden sollte: Blumenhütchen.



Vermischt mit weißer Bergschafwolle entstand dieser zart-melierte Blauton der Blumenhütchen.



Und irgendwie sehen die Hütchen so schön nach Winter und Schnee aus.




Was lag da näher, als sie im Schnee zu fotografieren?




Schneeblumen!



Kommentare:

  1. die sind aber lustig! und wozu sind sie gut? oder einfach so? (ja, ich bin halt eher so eine praktische...)
    liebe grüsse aus dem garten von stefanie.

    AntwortenLöschen
  2. @Stefanie:
    ja, es handelt sich tatsächlich einfach nur um Deko-Blumenhütchen. Man kann sie auf den Tisch stellen oder so wie ich zur Zeit auf die Fensterbank. Muss ja nicht immer alles nur praktisch sein, obwohl es mir da beim Filzen auch schon meist so wie dir geht. Deshalb die vielen Wärmflaschen;-)

    AntwortenLöschen
  3. Und sie sehen auf dem schönen Tablett noch hübscher aus!

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie edel!
    Da bekomme ich noch mehr Lust auf Frühling.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  5. ui die sehen aber hübsch aus ..ich warte auf Filzwolle dann gehts auch wieder los :-)hast du dich schon mal an den Filzfrosch versucht ...
    Lg Elster

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ute,
    oh, wie wunderschön und du hast deine Schneeblumen auch ganz toll präsentiert.
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön, dass du bei mir zu BEsuch warst!
    Deine Schneeblümchen sind ja allerallerliebst!!

    AntwortenLöschen
  8. Hi, na das sieht doch echt super aus, vor allem als Tischdeko. Ist gerade für die jetzige Zeit eine super Dekoidee, wo doch die frischen Blumen noch auf sich warten lassen.
    LG Karen

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!