Mittwoch, 26. März 2008

Gartenrundgang im März

In den meisten Gärten sieht es ja zur Zeit eher gleich aus, was den Pflanzenbewuchs angeht. Und es wurden schon viele schöne Bilder gezeigt. Dennoch habe auch ich meine monatliche Fotorunde durch den Garten gemacht, um die Fortschritte des Wachstums im Bild festzuhalten. Hier sind sie nun:


Die Minitulpen habe ich schon vor dem Winterwetter der letzten Tage aufgenommen. Inzwischen sind sie schon fast verblüht. Dafür kommen jetzt aber andere Tulpensorten nach.




Die Duftveilchen breiten sich aus wie Unkraut und wachsen überall. Ich finde sie einfach nur schön, vor allem, wenn sie in dichten Tuffs wachsen.






Auf einer kahlen Fläche unter dem Rotdorn habe ich eine Kiste mit Frühjahrsblühern und Ostereiern zum Lückenfüllen "geparkt".




Noch bis zum vorigen Jahr hatte ich in jedem Frühling einen ganzen Teppich voll Pulmonaria. Dieser war nach der Blüte an den Blättern jedoch stark von Mehltau befallen und ich habe die Blätter so nach und nach entfernt. Leider hat das den Pflanzen gar nicht gut getan, denn sie kamen in diesem Jahr nicht wieder. Nur so einige Restpflanzen sind von der Lungenkrautpracht übrig geblieben.




Die Scilla, oder auch Blaustern genannt, ist schattenliebend und eignet sich gut für Steingärten oder als Unterwuchs für Bäume und Sträucher. Dort bekommt sie im Herbst eine schützende Laubdecke, da sie nicht ganz so winterhart ist. Bei uns wächst sie einfach so im Beet. Weder im Schatten noch unter Sträuchern und kommt trotzdem jedes Jahr munter wieder.





Auch die Bergenie leuchtet inzwischen schon mit ihren rosa Blüten und trotzt der täglichen Schneeration. Dieses Foto habe ich allerdings vor dem Wintereinbruch gemacht.






Dieser Lerchensporn war schon vor uns im Garten und so kann ich nicht genau sagen, wie seine korrekte Bezeichnung lautet.





Ich habe überall die kleinen Traubenhyazinthen (Muscari) ausgepflanzt, da ich in diesem Jahr einige Töpfe für die Innendeko gekauft hatte. Hier haben wir vor kurzem eines unserer Meerschweinchen begraben und es hat eine Christrose und die Muscari als Grabbepflanzung bekommen.





Ich muss mich immer mal wieder an Nahaufnamen versuchen. Hier eine austreibende Haselnussknospe.





Und hier die Knospe der Kerria japonica (Ranunkelstrauch).






Was zwischen den Sedumblättern so aussieht wie kleine Eisperlen, sind nur Wassertropfen. Das ist mein absolutes Lieblingsbild.


Kommentare:

  1. was für schöne bilder. so sah es bei uns vor ostern auch aus, jetzt ist alles weiß bedeckt ;o)

    gglg
    ute

    AntwortenLöschen
  2. ja sag mal, ist bei Dir tatsächlich der Frühling ausgebrochen? Bei uns liegt Schnee - mehr als an Weihnachten!!! Meine Kamelie war teilweise schon aufgeblüht, jetzt sind die Blüten leider erfroren und ich warte auf die nächsten.
    liebe Grüße von
    Friederike

    AntwortenLöschen
  3. So ähnlich sieht es jetzt bei uns auch aus, vor allem seit der Schnee heute getaut ist!
    Bei mir samt sich das Lungenkraut aus wie verrückt, ich bin sicher dass das auch bei dir wieder Fuß fassen wird.
    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ute,
    zum Glück ist der Schnee bei uns schnell weggetaut und ich hoffe jetzt, dass das WE endlich schöneres Wetter bringt. Schöne Bilder aus deinem Vorfrühlingsgarten. Das Sedum-Foto ist wirklich klasse.
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. wunderschön....vor allem die Wassertropfen....ich warte hier noch auf die ersten Tulpen..
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Beautiful blooms! I guess that means that Spring is on it's way to you.

    Your Easter arrangements are so incredible..SO love the felted eggs and the 'twine' eggs..very clever.

    Thanks for your lovely comment on my blog :O)
    Best wishes from Australia xox

    AntwortenLöschen
  7. Huch...neuer Blog-Look?! Gefällt mir! Deine Fotos sind wunderschön...so schön blüht es bei uns noch nicht.
    Und besonders gut gefallen mir auch die gefilzten Eier! Toll!
    LG, Bine
    PS- Merci für Deinen Glückwunsch-Kommentar :-)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ute,
    wunderschöne Fotos hast du gemacht. Und morgen soll es dazu passendes Wetter geben! Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, Brigitte

    P.S. Der Froschkönig sieht ja wirklich zu niedlich aus!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!