Sonntag, 9. März 2008

Fundstücke

Ich war heute im Feld und Wald unterwegs und habe einige Fundstücke mit nach Hause gebracht. Leider konnte ich nicht so viel tragen, weil ich nur meine beiden Hände, aber keine Tasche dabei hatte! So habe ich nun ein großes Stück bemoostes Holz, ein Stück Rinde, einige Ranken der Waldrebe und ein paar Blütenzweige gesammelt. Mal sehen, was sich daraus machen lässt! Die Zweige stehen schon in der Vase und warten auf Ostereier, der Rest wird in den nächsten Tagen verarbeitet.

Kommentare:

  1. na da bin ich ja rechtzeitig gekommen ,um die Fundstücke zu begutachten...du bist wohl auch so eine wie ich, die sich im Wald ständig bücken muss, um irgendetwas knorriges oder von der Natur geküsstes aufzusammeln.....wünsch dir einen schönen Wochenstart
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. ...ja, da bin ja mal gespannt, was aus deinen Fundstücken entstehen wird. Wir waren heute auch in einem nahegelegenen Wald unterwegs und ich habe im ständigen Wechsel entweder die Digicam gezückt oder etwas vom Boden aufgesammelt. Ich habe mir nämlich gestern auf einem Ostermarkt so ein Gefäß gekauft, daß ich noch dekorieren möchte. Da fehlten noch Moos und Zweige. Es tat richtig gut,sich in der Natur zu bewegen und die Vorstellung, wie es bald wieder in diesem Buchenwald grünen wird, machte Freude...Eine gute Woche, Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Da geht es mir ebenso wie Euch, ich bin auch immer am Sammeln. Da ist sehr oft mein Fahrradkorb viieell zu klein, ich bräuchte manchmal einen Kleintransporter. Aus den Fundstücken läßt sich gut was machen, z. B. aus der Waldrebe einen Kranz drehen, flechten und bunt mit Eiern dekorieren. Entweder ausgeblasen oder gekocht.Den Kranz mit Moos auslegen, da mußte dann nochmal in den Wald gehen.
    Du hast sicher selber Ideen genug, oder??
    Zu Deiner Bärlauchfrage, bei uns darf man den Bärlauch pflücken, mir ist jedenfalls nichts anderes bekannt. Ein sicheres Zeichen für Bärlauch ist, man nimmt ein Blatt, hält es unter die Nase zerreibt es, wenn es nicht nach Knoblauch riecht, Finger davon. Noch sind die Maiglöckchen nicht aus dem Boden, ich erkenne sie schon und kann sie auch auseinander halten.
    Eine gute Woche wünsche ich Dir.
    Lieber Gruß
    von Edith

    AntwortenLöschen
  4. Ganz im Gegensatz zu dir komme ich mir immer komisch vor wenn ich aus dem Wald was mitnehme. Ist doch eigentlich Quatsch, denn wenn es rumliegt verrottet es ja sowieso und dann auch niemand was davon.
    Ich bin allerdings recht selten im Wald, nur zum Nordic walken und da habe ich nun mal die Stöcke in der Hand. :-)
    Mach was schönes draus, bin schon gespannt was dir einfällt!
    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ute,
    für diese schönen Fundstücke fallen dir bestimmt einige tolle Dekorationsmöglichkeiten ein, besonders jetzt zur Osterzeit. Die Rinde finde ich in dieser Hinsicht ganz besonders spannend. Ich bin schon auf deine Fotos neugierig...
    Eine schöne Woche wünscht dir
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Es macht Spaß, Dinge in der Natur zu finden, aber ich muss zugeben, dass ich es viel zu selten mache. Da geht es mir wie Lis, obwohl ich nichtmal Nordic walken gehe. Oder ich habe so wie Edith nicht genug "Stauraum" dabei. Ich habe heute zu meinen Fundstücken noch ein paar Frühjahrsblüher im Gartencenter gekauft, doch dann kam ein Sturm. Fotos gibt es daher heute noch nicht. Aber bald.
    Grüße an alle von Ute

    AntwortenLöschen
  7. So so Ute,Du bis also auch so eine Jägerin und Sammlerin. Zum Leidwesen meines lieben GG muss auch ich immer alles aus Wald und Feld nach Hause schleppen. Mehr so "er" ;-)). Schöne Steine, Äste, Moos, verholzte Pilze, die Liste ist lang. Bin schon gespannt, was aus Deinen Fundstücken entsteht.
    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Also erst einmal muß ich sagen, wie gut mir die Filz-Eier gefallen, die Farbe ist auch sehr schön.
    Und Deine Ausbeute im Wald ist richtig schön und macht sooooooo neugierig, was daraus wird. Deshalb weg mit dem Sturm und her mit der Deko!!!
    Ganz liebe Grüße vom Wurzerl

    AntwortenLöschen
  9. Ah, du bist auch so eine Sammlerin, schön! Ich kann auch keinen Spaziergang machen, ohne irgendwas mitzunehmen, das in den Garten oder ins Haus passt. Mein Schatz fragt schon vor jedem Spaziergang nach, ob ich eh Schauferl, Schere und Sackerl eingepackt habe...
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ute,
    das hat mich jetzt richtig animiert, auch in den Wald zu gehen (aber wenn der Sturm vorbei ist), um einiges an Material zu holen. Bei einem Spaziergang hatten wir eine Stelle voll mit schönem Moos gefunden, aber hatten auch keine Tasche oder ähnliches dabei. So müssen wir auch nochmal losziehen.

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!