Mittwoch, 25. Juni 2008

Neuer Sitzplatz

Neben dem Miniteich habe ich nun unsere neue Sitzecke eingerichtet. Zum einen ist dies bei sommerlicher Hitze eine schön schattige Seite des Hauses, weil in Richtung Osten.


Zum anderen haben aber die Leute, die unter uns wohnen, rings um ihre Terasse einen regelrechten Kahlschlag geschaffen. Mit der Heckenschere haben sie allen Pflanzen, die dort wuchsen und wucherten, den Garaus gemacht und der Anblick ist einfach zu traurig. Sogar drei Früchte tragende Johannisbeersträucher mussten dran glauben.
Anscheinend haben sie nicht vor, etwas neues zu pflanzen.
Um mir den trostlosen Anblick weitestgehend zu ersparen, bin ich also mit Bank und Töpfen "umgezogen".


Die Schildkröte habe ich von meiner Tochter geschenkt bekommen. Sie "sonnt" sich nun gleich neben dem Miniteich ihren "Wurzen"-Bauch.


Eine Holzkiste deckt die Regentonne ab und dient gleichzeitig als Tablett für Pflanzen.

Frauenmantel im Topf und kleine Petunien im Drahtkörbchen. Dazu jede Menge Kiefernzapfen, von denen ich inzwischen schon drei Kisten voll aufgelesen habe.



Auch die Hauswand wurde verschönert. Leider habe ich den Namen der Blume schon wieder vergessen.

Und noch einmal Semperviven - im Füllhorn.


So schaut der Blick nun aus, wenn ich nach rechts schaue.



Ist doch viel besser!

Kommentare:

  1. liebe ute,
    wahrlich kein schöner anblick, aber du hast dir ganz prima zu helfen gewusst!
    wir haben hier auch einen nachbarn, der seinen garten nur deshalb zu pflegen scheint, damit es immer genug abzuschneiden gibt... seit montag kratzt er das moos aus den fugen seiner betonsteine - das find ich besonders irre, weil beim besuch der letzten gartenmesse einer extra moos zwischen die steine der ausstellung gedrückt hatte...
    na, wer weiss, was wir machen, wenn wir mal nix mehr zu tun haben...
    ganz liebe grüsse und viel spass auf der gartenbank oder wie meine nachbarin zu sagen pflegt: tuent sies gnüsse!
    stefanie.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ute,
    du hast dir euren neuen Sitzplatz sehr gemütlich eingerichtet. Das sieht alles sehr einladend aus. Die Schildkröte mit dem Wurzenbauch ist sooo niedlich!
    Zu deinen Nachbarn fällt mir nur ein: "Leute gibt's!!!" Die werden sich wundern, wenn sich nach diesem Kahlschlag dann das Unkraut breitmacht, aber das werden die wahrscheinlich ja gar nicht erkennen. ;-)
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ute,
    Das ist ja ein Ding. Soetwas kann ich nicht verstehen.Gut, dass Du eine Möglichkeit zum Ausweichen hattest. Schön ist Dein Eckchen geworden.
    L.G.
    Helga

    AntwortenLöschen
  4. So ein lauschiges Plätzchen, vielleicht war es gerade recht, daß der Nachbar den Umzug provoziert hat, denn das ist doch wirklich schön geworden. Dann wünsche ich Dir mal ein ganz schönes Wochenende mit viel Muse in der neuen Sitzecke.
    Lieber Gruß vom Wurzerl

    AntwortenLöschen
  5. Erst einmal DANKESCHÖN für Deine netten Worte in meinem Blog.
    Hier bei Dir gefällt es mir aber auch sehr gut und ich werde nach meinem Urlaub bestimmt noch einmal ausgiebiger hier lesen. Dein neuer Gartenplatz gefällt mir sehr gut, ist ja urgemütlich geworden. Zu Deinem Nachbarn fehlen mir die Worte: jeder Mensch hat ja so seine Eigenarten, aber ich kann es nicht verstehen, wenn jemand Johannisbeersträucher im Frühsommer entfernt. Das ist einfach nur traurig.

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, der Anblick ist wirklich deprimierend! Der neue Sitzplatz ist sehr hübsch geworden - richtig einladend:-)
    Und die Schildkröte ist der Hit!
    *wink*
    Nora

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!