Donnerstag, 31. Januar 2008

Ein Türkranz aus Ästen

Bei einem Spaziergang durch die Obstbaumfelder habe ich eine ganze große Tüte voller kleiner Aststückchen gesammelt, die beim Baumschnitt angefallen waren. Ich denke, es könnten Apfelbaumzweige sein.

Aus den längeren Zweigen habe ich zunächst ein Gerüst mit Blumendraht als Kranzunterlage gebunden. So macht man es ja auch, wenn man einen Adventskranz selber bindet.

Für den Kranz aus Ästchen konnte ich nur die Spitzen der Zweige verwenden und ich habe sie etwa 5 cm lang abgeschnitten.

Die kleinen Stückchen wurden jeweils zu 3 bis 5 Stück mit Draht angedrahtet.


Die angedrahteten Zweige habe ich dann in mühevoller Kleinarbeit auf die Kranzunterlage gesteckt und dort befestigt.


So sah es nach einer Weile aus.

Nach ungefähr 3 Stunden war ich dann endlich fertig mit der Arbeit. Meine Finger waren ganz schön zerstochen, dabei hatten die Zweige doch gar keine Dornen!

Hier hängt er nun, der Kranz, und kommt auf der Glasscheibe gar nicht so gut zur Geltung wie ich es mir gewünscht hatte.


Doch er wird da bleiben müssen, da ich keine andere Eingangstür habe.!

Kommentare:

  1. schöön....da hat sich die Arbeit gelohnt..
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Genial! Genau so ein Kranz wurde in der letzten Landlust gezeigt, hast du ihn da etwa gesehen?
    Vielleicht findest du ja noch einen Platz an dem er besser zur Geltung kommt.
    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lis,
    ja, ich habe ihn auch gesehen und es hat mich der Ehrgeiz gepackt, weil wir doch hier so viele Obstbauern haben. Bisher war ich nie auf die Idee gekommen, dass man auf den Feldern ja ganz kostenlos an Material für so einen Kranz kommen konnte.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  4. ein türkranz aus ästen - eine geniale idee!

    schön hast du es hier in deinem blog, in dem ich durch zufall gelandet bin ;o) und dann auch noch ein 'namensvetter' ...

    ich würde dich gerne verlinken, falls das nicht ok ist, mailde dich bitte, ansonsten schaue ich auf meiner blogrunde gerne mal bei dir vorbei ;o))

    gglg
    ute

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ute,
    der Kranz ist dir wirklich super gelungen - wunderschön!
    Die Mühe und der Zeitaufwand haben sich doch sehr gelohnt.
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ute,
    du darfst mich gerne verlinken, doch wie komme ich denn mal auf deinen Blog? Unter deinem Profil kam ich nicht weiter! Falls du noch mal hier vorbeikommst, freue ich mich über einen Tipp.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  7. Eine super Idee... und der sieht toll aus! Aber wahnsinn...3 Stunden Arbeit! Das ist eine Menge. Da hat man docg vor den zu kaufenden Kränzen gleich mehr Respekt, oder?
    Ute findest Du bei mir unter "Benbino".
    LG von Bine

    AntwortenLöschen
  8. hallo ute
    der türkranz aus ästen gefällt mir
    sehr gut.eine wirklich tolle idee.
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  9. Ist der hübsch - dafür fehlt mir definitiv jegliche Geduld!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!