Sonntag, 31. Januar 2016

Das war mein Januar

 Im Januar ich anscheinend so beschäftigt, dass ich fast vergessen habe, Fotos auf Instagram zu posten. Erst als Mitte des Monats der Schnee kam, habe ich das auch auf Instagram gezeigt. Hier bin ich also bei meinem einzigen Winterspaziergang im Schnee zu sehen. Der Schnee blieb bei uns auch nicht lange liegen, dafür kam eine eisige Kälte. Wie gut, dass ich ihr für ein paar Tage entfliehen konnte, indem ich nach Sri Lanka gereist bin.
 Dort gab es Temperaturen so um die 30 Grad. Wer nach Sri Lanka reist, braucht eine gewisse Leidenschaft fürs Busfahren, wenn er etwas vom Land sehen will. Der Verkehr ist abenteuerlich und man benötigt für eine Strecke von 90 Kilometern circa vier Stunden. Da wir uns verschiedene Orte angesehen haben, verbrachten wir viel Zeit im Bus. Zuerst ging es in die ehemalige Königsstadt Kandy.
 Dann fuhren wir mit dem Zug zu den Teeplantagen im Hochland in der Region um Nuwara Eliya. Hier waren die Temperaturen etwas gemäßigter, was ich persönlich angenehmer fand.
 In Negombo an der Westküste endete unsere Rundreise mit einem Dinner am Strand. Kaum zu glauben, dass ich dort vor vier Tagen noch bis in die Nacht im Sommerkleid gesessen habe. Allerdings muss ich sagen, dass die Reise recht strapaziös war. Von sechs Tagen haben wir zwei Tage komplett mit der An- und Abreise verbracht. Aber so ist das eben bei Pressereisen. Man wird eingeladen, um in kurzer Zeit möglichst viel anzuschauen. Schließlich soll ich ja darüber eine Geschichte schreiben.
In diesem Jahr habe ich meinen Geburtstag also im Flieger verbracht. Einen weiteren Geburtstag haben wir wie immer gefeiert und jetzt freue ich mich auf eine ganz normale Woche. Schönen Sonntag!

Kommentare:

  1. Alles Gute zum Geburtstag. Sri Lanka scheint ein interessantes Land zu sein.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön - eine Pressereise. Das ist doch mal etwas Anderes. Ich liebe Bilder aus Ländern, in die ich nie kommen werde.
    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag - genieße deine Woche - ganz normal.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Nachträglich noch alles Gute zum neuen Lebensjahr - klasse, dass du beruflich so wunderschöne Länder bereisen und diese Eindrücke sammeln kannst.
    LG Marita

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!