Dienstag, 2. Februar 2016

Inspirationen aus der Natur

Foto: Aus "Naturwerkstatt" Bloom's GmbH
Ich kann es kaum erwarten, bis ich endlich das Chinaschilf auf unserer Terrasse zurückschneiden kann. Noch ist es mir zu winterlich und ich habe Angst, dass es erfrieren oder faulen könnte, wenn ich es jetzt schon schneide. Doch sobald es wärmer wird, werde ich mit Sicherheit einen solchen Strauß daraus binden. Diesen habe ich in dem Buch "Naturwerkstatt" von Bloom's entdeckt. Das Werkbuch von Floristmeister Klaus Wagener widmet sich dem Thema "Gestalten mit Naturmaterialien" und bietet eine Fülle von Anregungen für alle, die gerne floristisch gestalten - und alle, die gerne mit Dingen aus Wald und Feld werkeln.
Foto: Aus "Naturwerkstatt" Bloom's GmbH
Passend zu jeder Jahreszeit gibt es in den neun Kapiteln jede Menge floristische Inspirationen. Der Autor zeigt, wie man schöne Sträuße aus naturgebleichten Gräsern bindet und Kränze sowie andere frühlingshafte Ideen mit Steckzwiebeln und Zweigen gestaltet.
Foto: Aus "Naturwerkstatt" Bloom's GmbH
Kurz und präzise wird erklärt, wie man zum Beispiel eine wilde Zweigumrahmung oder ein Nest aus Ästen macht. Und das richtet sich nicht nur an Profis. Die Anleitungen sind leicht verständlich, sodass jeder, der ein bisschen Geschick hat, sie umsetzen kann.
Foto: Aus "Naturwerkstatt" Bloom's GmbH
Auch der Tischfries aus Hartriegelzweigen und Frühlingsblühern wie Tulpen, Ranunkeln und Narzissen gefällt mir sehr - eine schöne Idee für den Ostertisch. Schade nur, dass in unserem Garten kein Hartriegel wächst.
Foto: Aus "Naturwerkstatt" Bloom's GmbH
Dafür haben wir jede Menge Moos - und auch dazu gibt es seitenweise Inspirationen. Ob Moos, Zweige, Gräser, Hagebutten, Efeu, Zapfen oder Kastanien: Zu jedem Thema werden etliche Gestaltungsideen vorgestellt, die man auch ohne teure Hilfsmittel umsetzen kann. Das kommt mir und meinem "Low-Budget"-Gedanken doch sehr entgegen.
Foto: Aus "Naturwerkstatt" Bloom's GmbH
Das Buch lädt dazu ein, die Schönheiten der Natur zu entdecken und mit wachen Augen durch Wald, Wiesen und Felder zu streifen - etwas, was ich persönlich schon seit Jahren tue. Jetzt weiß ich, was ich aus den gefundenen Schätzen gestalten kann: zum Beispiel eine mit Kastanien gefüllte Baumscheibe, einen Hagebutten-Bogen oder kreative Ideen mit Wachs. Ich werde bestimmt, die ein oder andere Idee aufgreifen. 
Foto: Aus "Naturwerkstatt" Bloom's GmbH

Ach ja: Alle Texte im Buch gibt es auch auf Englisch. 

Das Rezensionsexemplar wurde mir von Bloom's zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Schönes Buch! Unser Chinaschilf haben wir immer im Herbst geschnitten, weil es sonst so rumfliegt. Ich weiß, das soll man nicht, aber wir machen es einfach.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ute,
    die Tage war ich in einem Gartencenter die ganz viele Gartenbücher angeboten haben. Da konnte ich nicht wiederstehen. Und genau dieses Buch, dass du da vorstellst, hätte ich mir beinahe mitgenommen. Es ist wirklich einmal schön.
    Liebe Grüße Anne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ute,
    die Fotos und Ideen in dem Buch sehen klasse aus. Nur den Kranz aus Zwiebeln würde ich nie über's Herz bringen, da tun mir die Pflanzen zu leid.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!