Dienstag, 8. April 2008

Wohnen mit Filz

Es gibt ja viele Möglichkeiten, was man aus Wolle, Wasser und Seifenflocken herstellen kann: Schmuck, Taschen, Schals, Pantoffeln ...
Wichtig ist es mir aber auch, schöne Dinge zu filzen, die das Wohnumfeld verschönern, denn Wolle verbessert auch das Raumklima. Ich habe mal einen Rundgang mit dem Fotoapparat gemacht und im Bild festgehalten, was es bei uns so alles an Wohnaccessoires aus Filz gibt.




Diese bunten Zipfelhüte sind weniger Nützlich als einfach nur dekrativ.



Eine Blumenvase in frühlingshaftem Grün.

Windlichtsammlung aus Wolle mit Raku-Arbeiten aus Ton und Filzschnüren auf dem Wandbord.





Inzwischen verschenkt: eine Filzschale.


Zugegeben: die Kissen aus weicher Merinowolle sind zwar nicht kratzig, aber sie fusseln. Den Anblick muss man aushalten können.


Auch den Stuhlkissen sieht man den jahrelangen Gebrauch etwas an.


Ein Tischläufer mit Farbklecksen.



Und ein ganz flink gefilzter in Grün, den ich irgendwann mal schnell benötigt habe.

Die bunte Gardine im Kinderzimmer (inzwischen ist es das Arbeitszimmer) ist Geschmackssache. Es war mein erster Nunoversuch, das heisst, ich wollte sehen, ob die Wolle sich durch den Ikea-Gardinenstoff durchfilzen lies. Es hat geklappt.


Und hier noch einige Kissen-Variationen in pink und rot.



Kommentare:

  1. Du hast ja schon richtig viele Dinge gefilzt Toll.Mir gefällt es mit Filz zu leben.Ich möchte mich auch mal an ein Kissen wagen. Wir benötigen einige in der Küche.Mich hat bisher nur die Arbeit für 6 Kissen abgeschreckt. Sieht richtig grmütlich dei dir aus.
    L.G.
    Helga

    AntwortenLöschen
  2. Irre!!! Ich wusste nicht, was man alles aus Filz herstellen kann! Ich bin wirklich ganz platt und begeistert zugleich! TOLL!
    LG, Bine

    AntwortenLöschen
  3. ...Du warst ja ganz schön fleißig, wunderschöne Filzobjekte.
    Filzige Grüße von Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Das finde ich auch, du bist ja unglaublich fleissig gewesen. Mir gefällt einfach alles, besonders die Vase ist schön, auch die Sitzkissen würde ich sofort machen. Tolle Sachen, Ute! LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne und vor allem unterschiedliche Dinge! Aber alle haben eines gemeinsam: Sie wirken zugleich gemütlich und peppig. Wenn ich mich entscheiden müsste: Die grüne Vase hat's mir angetan!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  6. Tatsächlich habe ich alle diese Dinge nicht erst in den letzten paar Wochen gemacht, sondern es hat sich schon über einen längeren Zeitraum hingezogen. Also ich weiß nicht, ob man das fleissig nennen kann!
    @margit, ich hatte meine peppige Rot-Pink-Orange-Phase, um einen sonnig-warmen Ausgleich für unsere manchmal etwas nervige Aussicht zu haben (s. Februar Post "Ein Stück Himmel").
    LG und Danke Euch allen, Ute

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ute!
    Danke für deinen Besuch;-).Ja, da war ich mal zur richtigen Zeit am richtigen Ort, nachdem mir das mit diesem suuupertollen alten Tisch passiert ist (Siehe Post Arghhh!). Mein ältestes Kind nutzt diese Begebenheit immer noch, wenn es mich ärgern will. Nun fehlt aber noch das passende Wetter, damit man diese Dinge auch am richtigen Ort mit den richtigen Pflanzen zusammenführen und geniessen kann. Aber, als Berufsoptimist gebe ich die Hoffnung nicht auf, daß es besser wird. Bestimmt am Samstag, wo ich den ganzen Tag arbeite;-(. Lb.Gr. Kathrin

    P.S.: Deine Filzsachen sind ja super - ich habe mit meinem mittleren Kind Ostereier befilzt und das war ja schon sehr zeitraubend. Du musst ein halbes Leben dafür gebraucht haben.

    AntwortenLöschen
  8. Wahnsinn, diese Farben. Die Kissen sind einfach toll. Und die anderen Teile natürlich auch.
    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Ute!
    Ich habe grade deinen Blog entdeckt. Tolle Sachen machst du da aus Filz! Die Kissen sind wunderschön! Die Farben sind ein Knaller! Ich habe mich inzwischen auch mal an`s Filzen gewagt - bisher aber nur trocken..... wenn ich mal gaaanz viel Zeit habe, werde ich bestimmt auch noch das Nassfilzen probieren. :)
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  10. Ich muss leider zugeben, dass Filz nicht so ganz mein Ding ist, aber ich finde es schon toll, was Du da alles gemacht hast.

    Dein Besuch bei Madame L. hat mich daran erinnert, dass ich da auch schon lange wieder mal hinwill, das ist ja eigentlich nur ein Katzensprung von hier aus. Der Garten ist wirklich idyllisch!
    Gehst Du zum Gartenmarkt nach Oppenheim am 20? Ich war letztes Jahr dort und habe so einiges mit nach Hause gebracht...
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  11. Your felt work is stunning Ute, you are so clever, I love the brightness and softness of these natural works.. my daughter loved the curtains!! my favourite would have to be the table runners :O) Gx

    AntwortenLöschen
  12. Ja, das sieht man, dass in diesem Hause fleißig gefilzt wird! Dein Rundgang hat mir sehr gut gefallen Ute, schön, dass du uns deine Creationen gezeigt hast.
    Besonders gut hat mir der grüne "Vasenmantel" gefallen.
    LG Gabriele

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Ute,
    ich bin total beeindruckt, was Du alles Schönes aus Filz gefertigt hast. Mir hat das Filzen früher überhaupt nichts gesagt. Erst durch einige Blogs bin ich darauf aufmerksam geworden. Wunderschöne Dinge sind dabei, z, B. die Gardinen. Der reinste Wahnsinn.

    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  14. Ich bin begeistert. Ich habe mich noch nie mit Filz beschäftigt und in meiner Umgebung wahrgenommen.
    Jetzt stöber ich hier im Blog rum und bin erstaunt was ich alles neu entdecke.
    Was man aus Filz alles machen kann - toll!
    Mir gefällt es gut hier. Ich lese jetzt bestimmt öfter in diesem Blog.

    Freundliche Grüße von der NaturElla

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschöne Filzsachen sind da entstanden. Die machen das Wohnen so schön warm und fröhlich.
    Herzlichst - beatrice

    AntwortenLöschen
  16. Vielen Dank für die lieben Kommentare!
    @Monika, ich habe mir den Gartenmarkt in Oppenheim auch notiert und mir fest vorgenommen, ihn zu besuchen. Manchmal kommt es allerdings vor, dass ich es dann doch nicht schaffe, weil ich oft am Wochenende arbeiten muss und das erst sehr kurzfristig erfahre.
    LG Ute

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!