Sonntag, 14. Januar 2018

Adventskranz reloaded

Hyazinthen im Green-Gate-Becher mit Mooskranz
 Manchmal tut es einem leid, Dinge zu entsorgen, wenn ihre Zeit vorüber ist. So ging es mir in diesem Jahr mit meinem Adventskranz. Ihr erinnert euch? Er bestand aus zwei Teilen - einem unteren Kranz aus Tannengrün und einem oberen Mooskranz. Die Tannenzweige waren nach Weihnachten nicht mehr schön, doch den oberen Mooskranz konnte ich einfach noch nicht auseinandernehmen. Gerade jetzt nämlich wollte die Amaryllis neu austreiben.
Mooskranz mit Amaryllis und Zapfen
 So habe ich beschlossen, den Adventskranz neu zu beleben: ein Adventskranz reloaded sozusagen. Die Kerzen und Weihnachtskugeln habe ich natürlich entfernt.
Adventskranz aus Moos mit Amaryllis, die austreibt
 Und weil die Amaryllis sich so tapfer ohne Erde durch die gesamte Advents- und Weihnachtszeit gehalten hat, habe ich sie nun erlöst und die Zwiebel in einen Topf mit Erde gesetzt.
Hyazinthenzwiebel auf Mooskranz fixieren
 An ihrer Stelle habe ich eine Hyazinthe befestigt. Dazu wird einfach ein Zahnstocher aus Holz in die Zwiebel gesteckt. Damit kann die Zwiebel auf dem Kranz fixiert werden. Die Wurzeln habe ich zuvor etwas ausgewaschen.
Hyazinthenzwiebel auf Mooskranz befestigen
 Manch einem wird die Hyazinthe leid tun, weil ihre Wurzeln jetzt nicht mehr in die Erde gebettet sind und sie so kein Wasser aufnehmen kann. Das muss sie aber auch nicht. Sie hat in ihrer Zwiebel so viel Energie gespeichert, dass sie auch ohne Erde und Wasser aufgehen und blühen wird.
Mooskranz mit Zapfen, Zweigen und Hyazinthen
 Der Kranz ist noch ausbaufähig. Außer der Hyazinthe habe ich noch kleine flechtenbewachsene Zweige zwischen den Minizapfen dekoriert. Mal sehen, was ich noch beim Spaziergang finde. Ich könnte mir vorstellen, dass Federn dazu passen würden - aber auch Wachteleier und Traubenhyazinthen.
DIY Mooskranz mit Hyazinthe dekoriert
 Und wem die Hyazinthe jetzt noch immer leid tut, dem kann ich versichern, dass ich sie nach der Blüte im Garten in die Erde oder in einen Topf setzen werde. Dort kann sie sich dann bis zum nächsten Frühjahr erholen. So, wie die Hyazinthen im Topf auf dem Bild unten, die im vorigen Jahr in der Küche am Fenster baumelten.
Hyazinthe auf Mooskranz fixiert und im Blumentopf austreibend

Kommentare:

  1. Deine Adventskranz-Weiterverarbeitung gefällt mir richtig gut, Ute!
    Ich bin nun grad aus 'nem kurzen Sonnenurlaub zurück und werd langsam mal anfangen auf Frühling zu machen..
    SchwieMu hat schon einen Tulpenstrauß beigetragen, ich selbst muß erstmal "ankommen"...
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Gut, dass Du auch noch etwas über das weitere Leben der Hyazinthe geschrieben hast ;-)
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Idee und der Kranz kommt zu neuen Ehren. Ja die Zwiebeln haben genügend Kraft und auch bei mir kommen sie nach der Blüte einfach in den Garten.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!