Freitag, 3. Mai 2013

Friday Flowerday #18

Schon 18 Wochen sind vorüber. Das sind mehr als ein Drittel des Jahres. Die Wochen rasen nur so dahin und schwupps ist schon wieder Freitag. Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen, viel öfter beim Friday Flowerday von Holunderblütchen mitzumachen, aber jetzt bin dich doch erst zum dritten Mal dabei. Und zwar mit Nelken. Nelken scheinen wieder Trend zu sein. Ich kann mich ja noch an die 70er-Jahre erinnern. Da waren Nelken der Inbegriff von Friedhofsblumen, von Spießigkeit und Langeweile. Nie wäre ich auf die Idee gekommen, Nelken auf meinen Tisch zu stellen, als ich in den 80er-Jahren in einem Blumengeschäft gearbeitet habe. Nelken, das waren die Blumen, die von den Omas gekauft wurden... Und es hat keinen Spaß gemacht, Sträuße aus Nelken zu binden, denn meist wollten die Omas allerhöchstens drei Nelken!
 Aber alles kommt ja anscheinend immer wieder. So auch die Nelken. Sie werden jetzt aber ganz anders gebunden, als damals. Zum Beispiel in Bündelform wie in dem Magazin Blooms gezeigt wird (klick). Oder hängend (klick). Auch wenn ich nur wenig mehr als drei Nelken gekauft habe, finde ich das Bündel ganz hübsch. Und eigentlich haben mich schon 2008 auf der Landesgartenschau in Bingen die Ikebana-Arbeiten mit Nelken fasziniert (klick). Passend zum Nelken-Thema habe ich gleich auch noch eine Nelke gefilzt. Die hält bestimmt etwas länger als das pinkfarbene Bündel...

Und irgendwie sind Nelken doch ganz hübsch, man muss nur lange genug warten...Dann findet man sie einfach schön!

Kommentare:

  1. Nelken, Friedhof, drei, fünf oder sieben, wenn es eine besonders wichtige Person war ;.). Meine Mutter hatte einen Brautstrauß aus roten Nelken und Aspargus, geheiratet hat sie 1961 im Tüllkleid und langem Schleier.
    Deine Nelken - ganz besonders die gefilzte sind zauerhaft, vielleicht kaufe ich ja auch mal Nelken, irgendwann.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ute, dein Stilleben gefällt mir sehr !!!
    Bist du Floristin ???
    Ja, Nelken sind wieder total in, haben aber auch andere Farben als
    früher...
    Viele liebe Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helga, ja das mit den Farben ist wohl wahr. Nein, Floristin bin ich nicht. Ich wollte es aber mal werden - vor ziemlich langer Zeit. Habe damals sogar eine Ausbildung begonnen,, diese aber nie beendet. LG Ute

      Löschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!