Donnerstag, 31. Januar 2013

Mein 12tel Blick im Januar


Gerade noch rechtzeitig habe ich es geschafft, ein Foto zum Projekt "12tel Blick" von Tabea zu schießen - bevor dann morgen ein neuer Monat beginnt. Ich habe den ganzen Monat überlegt, wie ich an dem Projekt teilnehmen möchte. Der Blick, auf den ich schon selber sehr gespannt bin, ist mir sofort eingefallen. Ich habe im frühen Herbst - kurz nach dem Einzug - eine Felsenbirne in das Beet an der Terrasse gepflanzt. Noch ist sie klein und mickerig und ich kann es kaum erwarten, dass sie mindestens drei Meter hoch und zwei Meter breit ist. Sie soll die Terrasse vor Blicken schützen, damit man nicht ganz so sehr auf dem Präsentierteller sitzt. Auch unseren Blick auf die weiße Garagenwand, der nicht besonders hübsch ist, soll sie irgendwann verschönern. Aber noch ist sie eben klein und spillerig und der Blick ist daher nicht so besonders traumhaft. Deshalb habe ich lange überlegt, ob ich an dem Projekt mit genau diesem Blick überhaupt teilnehmen möchte. Aber das Leben - und in diesem Fall der Garten - ist nunmal nicht immer wie im Bilderbuch oder wie in der Wohnzeitschrift. Und daher zeige ich jetzt genau diesen Blick.

Und damit man sieht, wo die Felsenbirne überhaupt wächst, kommt hier noch eine Aufnahme.

Kommentare:

  1. Felsenbirne mag ich sehr, habe auch letzten Frühling/Sommer eine im Garten gepflanzt. Bin gespannt, wie sich dein Garten mit dem Strauch entwickelt.
    Liebe Grüsse
    sarah

    AntwortenLöschen
  2. schön, dass du uns den garten zeigst. das erwachen wird dann umso überraschender! und ein garten ist wohl nie »fertig«. ich hadere auch mit so manchem blick in unserem garten ;)

    liebe grüße und es freut mich, dass du mitmachst!

    tabea

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt, bei der brauchst Du etwas mehr Geduld ;-) Unsere war 1997 bei der Pflanzung wohl so um 1,5m hoch und etwas buschiger. 2 bis 3x habe ich sie dann wohl in der Höhe etwas gekürzt. Und kurz vor Weihnachten haben wir wegen Grenzproblemen ca. 3m hohe Zweige aus dem Bäumchen für den Gartentisch in der Wiese geerntet. An der Grenze steht jetzt ein etwa noch 2,5m hoher Strauch. bei uns wuchs sie bisher immer sehr schmal.
    Die Kupferfelsenbirne geht allerdings wohl etwas mehr in die Breite. Aber nach ca. 15 Jahren und recht wenig Rückschnitt kommt die wohl auch erst auf 3m Höhe und 2m Breite. Hoffentlich geht es bei Dir schneller!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  4. guten morgen,
    habe mich mal auf deinem blog umgesehen und - ich sage es nicht oft :-) - bin begeistert von so vielen schönen ideen und vor allem ojekten. wunderbar.

    superschöne sachen.

    grüßle eva

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!