Donnerstag, 4. März 2010

Da fehlt doch noch was

Zugegeben, von Weitem betrachtet, sieht der Kübel am Eingang noch ein wenig trist aus. Am Tag vor dem Sturm hatte ich gerade die ersten Hyazinthentöpfchen gekauft und zu den Zweigen in den Topf gesetzt. Mehr Beiwerk wollte ich dann in Anbetracht des nahenden Orkans nicht anbringen.



Aber eigentlich sieht es in der Natur ja auch noch nicht so viel anders aus. Auch hier spitzen erst ganz zaghaft die ersten Zwiebelgewächse in die Höhe. Und man sieht noch viel nackte Erde.



Und so ist der Kübel, passend zur Jahreszeit, noch in "Warteposition".


Die Bepflanzung ist ausbaufähig!

Kommentare:

  1. toll! sieht wirklich aus, wie wenn du im herbst die zwiebeln eingesetzt hättest!
    bei uns sind lustigerweise die zwiebeln im garten schneller als die in den schalen...
    liebe grüsse aus dem garten von stefanie.

    AntwortenLöschen
  2. Passt haargenau! In der Natur ist es jetzt eben so, und so hast du einfach länger was von den Blüten!

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. das wird noch was. Aber es sieht schon toll aus.
    LG Micha

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!