Donnerstag, 31. Dezember 2015

Das war mein Blogger-Jahr 2015

Man hört es immer wieder in den Nachrichten: Das Jahr 2015 war eines der wärmsten seit der Wetteraufzeichnung - wenn nicht sogar das wärmste. Nur im Januar gab es im Rhein-Main-Gebiet ein paar kalte Tage und etwas Puderzuckerschnee, sodass ich meine Gartendeko wenigstens kurz stimmungsvoll erleben konnte. Die Eislaternen sind allerdings binnen kürzester Zeit wieder geschmolzen.
Im Februar konnte ich mich von der Gartenarbeit nicht mehr zurückhalten. Ich habe mit dem ersten Rückschnitt begonnen und festgestellt, dass alle Schneeglöckchen wiedergekommen waren - sowohl die ich als Zwiebeln gesetzt hatte, als auch die als Töpfchen eingepflanzten. Außerdem habe ich eine Wärmflasche gefilzt und verschenkt, Silberblätter fürs Küchenfenster gefilzt und an Fastnacht Teebeutelherzen gemacht.
Im März habe ich mich über noch mehr Frühblüher gefreut: Besonders schön waren die Wildtulpen, aber auch die Krokusse. Außerdem habe ich einen Frühjahrskranz aus Naturmaterialien gebastelt und mal wieder eine Osterdeko aus Eierschalen.
Für das Osterfest im April habe ich kleine Gänseblümchen aus Filz gemacht und damit Eier und die Sammeltassen meiner Oma verschönert. Im Garten blühten die Narzissen, Tulpen und Hyazinthen. Mit letzteren habe ich ein schnelles Ostergesteck produziert.
Die Allium zeigten sich wie immer im Mai von ihrer schönsten Seite. Es gab die ersten heimischen Erdbeeren und ich habe unser Gartenhäuschen aufgehübscht - mit neuen Kissenbezügen, einem Bild und einer Häkelgirlande.
Der Juni ist bei uns der Rosenmonat. Aus einigen Blütenblättern habe ich einen kleinen Dekokranz gemacht. Und weil auch der Lavendel blühte, habe ich Lavendelplätzchen gebacken. Außerdem habe ich im Garten eine lauschige Sitzecke unter dem Fliederbaum mit einer Perlenkrone als Dekoelement eingerichtet.
Die Sitzecke konnte ich ab da auch gut gebrauchen. Es wurde nämlich Sommer und zwar so richtig. Im Juli haben wir an vielen Abenden draußen sitzen können. Weil es so heiß war, habe ich mal nicht gestrickt, sondern gehäkelt. Im Garten blühten etliche Sommerstauden und die Monarden hatten ihre prächtigste Zeit.
Die Sommerhitze hielt auch noch im August an - beste Voraussetzung für selbstgemachtes Eis. Im Garten habe ich eine neue Taglilie angeschafft und beim Spaziergang jede Menge Schleierkraut gesammelt - daraus wurde ein hübscher Kranz. Auch die Dahlien legten sich so langsam ins Zeug und erfreuten uns mit ihrer beginnenden Blüte.
Im Grunde blühten die Dahlien von August bis November. Ihre schönste Zeit aber hatten sie im September. Da war es mit dem heißen Sommer auch vorbei, allerdings nicht mit dem schönen Wetter. Inspiriert vom beginnenden Herbst habe ich mit den Feuerdornfrüchten und mit Heidekraut Dekorationen gebastelt.
Im Oktober gab es immer noch farbenfrohe Blumendeko aus dem Garten, dazu habe ich aus dem ersten Laub eine Laubkrone für den Gartentisch gebastelt. Die reifen Quitten haben wir zu Marmelade verarbeitet und für die leeren Eichelhütchen, die ich beim Spaziergang gesammelt habe, habe ich Eicheln aus Wolle gefilzt - schon mal in Vorbereitung für den Adventskranz.
Mit den gefilzten Eicheln und den Blättern, die ich vergoldet habe, wurde der Zapfenkranz vom vergangenen Jahr noch einmal aufgehübscht. Aus noch mehr Ahornblättern habe ich einen fetten Kranz gearbeitet und dann gab es in diesem Jahr mal einen ganz neuen Adventskalender für den Sohn. Auch der musste im November gemacht werden.
Der Rest der Wohnung wurde im Dezember weihnachtlich dekoriert, ebenso die Terrasse. Außerdem habe ich Filzengelchen gebastelt, deren Anleitung es übrigens auf YouTube zu sehen gibt. Ansonsten ist der Dezember nicht sonderlich winterlich gewesen. Im Garten blühen die Alpenveilchen und die Vögel singen, aber das sagte ich ja bereits.

Ich wünsche allen meinen Lesern ein frohes und gesundes neues Jahr und sage Danke für die vielen lieben Kommentare zu meinen Beiträgen. Darüber freue ich mich sehr und es spornt natürlich an, auch im kommenden Jahr mit "Filz und Garten" weiterzumachen und mir wieder etwas Neues einfallen zu lassen.

Kommentare:

  1. Einfach schön, die Zusammenfassung Deines Bloggerjahres. Eine tolle bunte und harmonische Mischung von allem.
    Ich freue mich schon darauf, auch im nächsten Jahr Deine Ideen hier zu verfolgen
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch in ein neues, gesundes und ideenreiches Jahr
    von Moni

    AntwortenLöschen
  2. Welch ein kreativer Jahresrückblick...die Gänseblümchen finde ich allerliebst.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  3. Ups, jetzt bin ich durcheinander, ich dachte, ich hätte dir hier schon einen Kommentar hinterlassen, aber scheinbar doch nicht :-) Mir hat dein Jahresrückblick mit den vielen bunten Farbtupfer nämlich super gefallen. Sämtliche DIYs finde ich sehr schön und freue mich auf neue Anregungen in 2016.
    Ich wünsche dir ein wundervolles und glückliches neues Jahr,
    viele winterliche Gartengrüße
    Doris

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!