Freitag, 24. Juli 2015

Gartenreise nach Irland

 Meine Lieblingsfarben im Garten waren ja bisher alle Rosa-, Blau-, Violett- und Pastelltöne - bis ich dieses Beet in Mount Congreve Gardens in Irland sah. Ich hätte nie gedacht, dass mir Rot so gut gefallen würde. Und zwar Knallrot.
 Das Highlight in diesem Beet im ummauerten Garten waren die Montbretien. Leider habe ich ihr Leuchten nicht wirklich gut mit der Kamera festhalten können. Ich habe gleich mal geschaut, ob Montbretien auch bei uns wachsen, aber ich fürchte, sie kommen hier nicht so gut über den Winter. Man müsste sie wohl ähnlich wie Dahlien und Gladiolen im Keller überwintern. Ob sie dann aber so große Horste bilden, wie in Mount Congreve? Ich habe Lust, das mal auszuprobieren.
 Schafgarbe gehört auch nicht zu meinen Lieblingsblumen, doch hier im roten Beet ist auch die Rote Schafgarbe ein Hingucker.
 Dazwischen wachsen luftig, leichte Witwenblumen - natürlich ebenfalls in Rot.
Hier sieht man das Beet aus der anderen Richtung fotografiert. Gegenüber an der Mauer blühen dicke Hortensienbüsche in verschiedenen Farben.
 Es gibt in Mount Congreve Gardens noch viel mehr zu sehen: allein im ummauerten Garten Hunderte von Stauden. Im riesigen Park, der den Garten umgibt, wachsen 2000 Rhododendren - die zum Teil meterhoch sind. Außerdem Magnolien, Kamelien und jede Menge exotische Bäume. Viel zu viel, um das alles hier zu zeigen.
Bei meiner Gartenreise nach Irland habe ich insgesamt acht Gärten besucht. Die will ich jetzt nicht alle zeigen. Nur diesen hier noch: Clonaslee Gardens in der Grafschaft Laois. Es handelt sich um einen Privatgarten, dessen Besitzer Nancy und Jim immerhin schon 84 und 91 Jahre alt sind. Die beiden haben ein bunt-blühendes Paradies geschaffen.
Ich mag ja Beete, die Ton in Ton gehalten sind, so wie das rote Beet in Mount Congreve. Aber diese bunte Staudenrabatte war einfach nur zu hübsch. Unglaublich, was da alles blühte.
 Hier sieht man, wie lang das Staudenbeet im hinteren Teil des Gartens ist - wie viel Arbeit das wohl ist...
 Vor dem Haus gab es ebenfalls sehr viele Stauden und Rosen zu bewundern. Und während bei mir zu Hause derzeit die Farbe Grün im Garten überwiegt, sind hier wirklich alle Farben vertreten.

 Wie es sich für einen schönen Garten gehört, gab es natürlich auch verschiedene Sitzplätze - zum Teil ganz versteckt. Ulkig ist nur, dass Nancy und Jim sich selbst niemals raussetzen, so erzählte uns ihre Tochter. Als ehemalige Landwirte kommen sie gar nicht auf die Idee, im Garten zu sitzen und diesen einfach nur zu genießen.

Mount Congreve Gardens in der Nähe von Waterford und Clonaslee Gardens sind zwei Gärten wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Beide haben mich jedoch zum Staunen gebracht.

Bei dieser Reise wurde ich unterstützt von Tourism Ireland.

Kommentare:

  1. Mmmmmmm danke schön ... dass wir "mitgehen" dürften ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Uiiii - ich reise doch so gerne, und ich reise auch gerne virtuell. Danke, das war jetzt fantastisch.
    Ein wundervolles Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ute,
    was für ein wundervoller virtueller Ausflug in eine so ganz andere Gartenwelt :-)

    Versuche es ruhig mal mit den Montbretien. Ich hatte meiner Mutter ab und an mal blühende Töpfe für ihr Orangebeet geschenkt. Leider ist es ihnen dort zu schattig, so dass in den Folgejahren nur wenige von ihnen blühten. Aber die Blätter lassen sich immer noch blicken. Wir haben das Beet im Herbst nur etwas mit Weidenlaub gemulcht.Und im zeitigen Frühjahr versäubert es meine Mutter dann für Winterlinge & Co …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Silke für den Tipp mit der Mulchdecke. Ich werde es mal ausprobieren.

      Löschen
  4. Bei so bunten Beeten kommt es halt auch immer auf die Größe des Gartens an, in meinem Handtuchgarten bleibe ich lieber bei wenigen Farben. Auch bei Rot muss ich vorsichtig sein, aber ab und zu ein kleiner Farbklecks darf es schon sein.
    Im übrigen scheinen das zwei tolle Gärten zu sein, danke fürs zeigen

    LG Lis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du wohl recht, liebe Lis. Mein Garten ist auch viel zu klein für bunte Beete.

      Löschen
  5. Liebe Ute,
    diese Gärten sind wuuuundervoll und obwohl ich es auch lieber in einer Farbgruppe mag, sind solche bunten Rabatte auch ein Traum. *DANKE* dir für`s mitnehmen und zeigen,
    gaaaanz <3liche Grüße Renate :O)

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Gartenbilder! Die Montbretien kommen hier in wärmeren Gegenden über den Winter, ich weiß nicht wo du wohnst. Hier in Mittelhessen wird es definitiv nichts, und so gigantische Horste bekommen wir auch nicht. In GB wachsen sie ja wild am Straßenrand.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Ich wusste ja, das Irland bekannt dafür ist, sehr grün zu sein. Aber dass das Land auch bekannt für seine Gärten ist, war mir bisher nicht bekannt. Wunderschöne Bilder, bei einem solchen Anblick könnte man glatt neidisch werden. Schade, dass einige Pflanzen bei uns nicht wachsen. Aber die Inspirationen zur Farbzusammenstellung kann man sich zum Vorbild nehmen. Vielleicht starte ich auch einmal eine Reise ins "Land der Elfen und Kobolde"! :D

    AntwortenLöschen
  8. Absolute Gartenkunst, ich hab mir letztens auch eine Gartenbox dazu geholt, einfach nur traumhaft, schön aus Holz :)

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!