Samstag, 4. Juli 2015

Gartenbeleuchtung im Sommer

Der Sommer ist da - und zwar so sehr, dass man abends bis um 23 Uhr draußen sitzen kann. Wobei es gestern um diese Zeit noch immer Temperaturen von über 30 Grad hatte. Eigentlich ist das Wetter perfekt für eine Sommergartenparty. Den Garten kann man dazu wunderbar beleuchten. Zum Beispiel mit den Betonschalen für Schwimmkerzen. Weil das Innere der Betonschale golden lackiert wurde, leuchtet die Kerze, die darin im Wasser schwimmt, besonders schön. Auch die Blechdosenlaternen habe ich im vergangenen Sommer schon einmal gezeigt.
Die Glaslaternen, die ich im Januar für die Gartenbeleuchtung im Winter gebastelt habe, sind im Sommer natürlich auch ideal. Im Flieder baumelnd zaubern die Laternen ein stimmungsvolles Licht.
Wer noch einmal nachschauen möchte, wie einfach die Laternen aus Joghurtgläsern gemacht sind, findet die Anleitung hier.

Leider haben wir noch keine Ferien und so konnte ich die Gartenbeleuchtung im Sommer zwar gar nicht so sehr lange genießen, aber es stehen uns ja noch ein paar hochsommerliche Tage bevor. Schönen Sommer!

Kommentare:

  1. Hallo Ute, das sieht wunderschön aus, sehr sommerlich!
    Viele Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ute, wunderbar stimmungsvoll leuchtet dein abendlicher Garten - die Blechdosenlaternen sind einfach klasse.
    Hochsommerliche Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  3. Toll Deine Gartenbeleuchtung Ute! Da lässt sich ein lauer Sommerabend gleich noch besser geniessen.
    Ich muss jetzt aber schnell wieder raus ;-)
    Dir noch viele so schöne Abende diesen Sommer!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.