Freitag, 8. Mai 2015

Pimp my Gartenhaus

 Da wir ja zwei Gartenhäuschen vom Vorbesitzer übernommen haben, habe ich schon mehrmals darüber nachgedacht, das romantischere von beiden nicht nur zum Unterstellen der Gartenmöbel und Pflanzen zu benutzen, sondern es ein wenig einzurichten. Da kam mir eine Anfrage von Posters.de ganz gelegen. Bei dem Online-Versand kann man Poster, Tapeten und jede Menge Bilder bestellen. Da das Gartenhaus  komplett aus Holz gebaut ist, wirkt es innen sehr rustikal und ich finde, mit einem Bild an der Wand sieht es schon viel wohnlicher aus.
Für die Holzbank habe ich Kissen in verschiedenen Größen genäht. Auch meine Häkeldecke macht sich hier ganz gut.
 Für meine Bestellung bei Posters.de habe ich lange überlegt, was mir gefallen würde. Ich war hin- und hergerissen zwischen verschiedenen Postern oder auch Kunstdrucken. Es gibt eine Riesenauswahl zu allen möglichen Themen. Schnell war für mich klar, dass das Motto "Natur" am nächsten liegt. Am Ende habe ich mich dann passend zum Thema Garten für ein Bild von "Monets Garten" entschieden. Ich hätte nur noch einen Rahmen nehmen sollen, dann wäre es noch perfekter. Passende Rahmen kann man bei dem Online Versand nämlich gleich mitbestellen.
 Aus den Wollresten meiner Grannysquare-Häkeldecke ist eine Wimpelgirlande entstanden. Die macht sich ganz gut unter dem Bord an der Wand. Auf diesem haben übrigens meine Blechdosen für den Sommerabend überwintert.
 Für den Anfang gefällt mir das Gartenhaus schon ganz gut. Da die Bank sehr groß ist, könnte ich noch ein paar mehr Kissen gebrauchen, aber der Sommer liegt ja noch vor uns. Da ist bestimmt genügend Zeit für weitere Kissen.
 Der Erbauer des Gartenhauses hat wohl gerne zünftige Feste an diesem Ort gefeiert. Es gibt sogar Strom und einen elektrischen Kronleuchter. Bisher haben wir diese "Tradition" noch nicht übernommen, aber wer weiß? Vielleicht laden wir ja auch demnächst mal ins Gartenhaus.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Posters.de entstanden.

Kommentare:

  1. So ein Häuschen würde mir auch gefallen! In unserm lagern nur Gartengräte und in das andere Häuschen passen grade mal zwei Stühle und ein kleiner Tisch rein. Strom und Licht gibt es da nicht, aber im Kerzenschein zu sitzen kann auch ganz romantisch sein!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Wie süß, liebe Ute! Das ist wundervoll gemütlich!!!
    Viele schöne Stunden sollst du dort verbringen dürfen
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Das ist natürlich toll, wenn man ein Gartenhäuschen hat, das man sogar einrichten kann. Wir haben ein ehemaliges Kinderspielhaus, das nur zur Überwinterung einiger Gartensachen dient. Und Halt bietet für eine Kletterhortensie. :)))
    Deine blauen Kissen gefallen mir sehr.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ute,
    wie gemütlich dein Gartenpavillon allein durch ein paar hübsche Dekoteile aussieht. Die Wimpelgirlande ist ja süß, eine super Idee zur "Resteverwertung". :-) Viele nette Stunden dort...mit oder ohne Gäste - LG und einen schönen Sonntag, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Das ist supergemütlich geworden, euer Gartenhaus. Genau meine Lieblingsfarben, ein tolles Stoffmuster und niedliche Granny Squares - passt sehr gut zu der rustikalen Holzverkleidung. Das bestellte Bild verbindet nochmal alles perfekt miteinander. Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Ein schöner Rückziehort... schwärm...
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ute,
    wow, was für ein schönes Gartenhäuschen! Mir gefallen die verschiedenen Blau- und Purpurtöne sehr, so passen die Wimpelkette, die Kissen und das Bild schön zueinander und machen das Holzhaus gemütlich!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ute, das ist wirklich ein tolles Gartenhäuschen. So etwas hat nicht jeder im Garten! Sieht wirklich toll aus.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.