Dienstag, 5. Mai 2015

Das Ende der Tulpenblüte

Man sollte nicht verreisen, wenn man die Tulpenblüte nicht verpassen möchte. Als ich Ende April diese Bilder hier gemacht habe, blühten die Tulpen gerade auf und man konnte noch nicht genau sagen, wie sie sich farblich entwickeln würden.
Als ich am Wochenende von meinem Thailand-Trip zurück kam, waren viele Blüten schon verblüht und der Sturm heute hat ein Übriges getan und die Blütenblätter davon geweht.
 Dafür recken nun die ersten Allium ihre Köpfe in die Höhe.
Und auch die Iris beginnen mit der Blüte. Von der gelben Sorte weiß ich den Namen nicht mehr. Sie ist inzwischen fast so alt wie dieser Blog, denn ich habe sie im ersten Blogjahr für eine kleine Schale als Beipflanzung zu Sempervivum gekauft. Inzwischen habe ich sie mehrfach geteilt und überall im Garten ausgepflanzt und sie kommt jedes Jahr verlässlich wieder. Und der blauen Iris "Lovely again" hat es - wie erwartet - gut getan, dass sie aus dem Schatten der Felsenbirne in den sonnigen Beetbereich gesetzt wurde.

 Vor dem Flieder und der Quitte habe ich wieder Rasen eingesäht und auch das hat sich prächtig entwickelt. Die Quitte hätten wir vielleicht doch etwas in Form schneiden sollen - sie hat sehr lange spillerige Triebe bekommen -, aber jetzt ist es wohl für dieses Jahr zu spät.

Kommentare:

  1. Mann sollte wenn man einen Garten hat überhaupt nicht verreisen, außer im Spätherbst oder im Winter! Irgendwas verpasst man nämlich immer und egal was es ist, es ist immer schade irgendeine Blüte nicht bewundern zu können.
    Unser Zierapfel hat auch so sparrige Triebe bekommen, muss ich halt bis zum Herbst mit dem schneiden warten......

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ute, Allium und hohe Irisse starten hier auch allmählich durch und schieben dicke Knospen - das viele Laub beim Zierlauch stört mich immer ein wenig und ich schneide es zwischendurch schon etwas kürzer. Trotzdem möchte ich noch ein paar mehr - mal sehen, ob ich Herbst noch einige versenke.
    Einen schönen Abend, LG Marita

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.