Sonntag, 17. Mai 2015

Im Maigarten blühen die Iris

An diesem Wochenende waren in Rheinhessen wieder die Tage der offenen Gärten. Den ein oder anderen Garten hätte ich gerne besucht, aber dann konnte ich mich doch nicht aus meinem eigenen Garten losreißen. Immerhin gibt es dort auch gerade jede Menge zu sehen und auch zu tun. Wir sind noch immer dabei, Beete anzulegen und Pflanzen umzusetzen, um den besten Standort zu finden. Aber das geht vermutlich allen Gärtnern so: Erst mit der Zeit sieht man, was geht und was nicht.
Die Bartiris "Lovely again" scheint nach dreimaligem Umpflanzen in den vergangenen drei Jahren jetzt mit ihrem Standort zufrieden zu sein. Oder aber, sie brauchte drei Jahre Anlauf, um auch im Mai zu blühen.
Dabei blüht sie jetzt auch im gewünschten Blauton und nicht - wie im ersten Jahr - in braunorgange. Was das wohl damals ausgelöst hat?
Fast schon vorüber ist die Blüte der Iris barbata nana "Hafenwacht". Auch dieses ehemals kleine Pflänzchen hat sich ganz schön gemausert und kann bestimmt irgendwann mal geteilt werden.
 So wie die gelbe Iris in diesem Topf. Den möchte ich nämlich bald mal wieder neu bepflanzen. Dann muss auch dieses Exemplar irgendwo ins Beet wandern. Ich weiß schon gar nicht mehr wohin. Dabei gibt es so viele schöne Iris-Sorten. Ich hätte ja schon Lust, noch andere Farben zu testen. Aber irgendwie bleibe ich immer bei dem, was ich schon habe. So geht es mir auch mit den Dahlien. Im vergangenen Jahr habe ich mir vorgenommen, auch mal andere Sorten zu setzen und was ist daraus geworden? Immerhin eine andere Sorte habe ich in die Erde gesteckt - und natürlich die, die ich überwintert habe. Dann war kein Platz mehr. Wie machen andere das bloß mit dem Platz?

Kommentare:

  1. Hallo Ute, deine blauen Bartirisse Lovely again sind wunderschön. Ich war bis jetzt kein Freund von Irissen, aber könnte nun glatt einer werden. Wenn ich diese mal im Handel entdecke... werde ich ab heute sicher schwach. So eine tolle Farbe und dazu das Blattgrün, wirklich super *schwärm*. Ok, ich MUSS mir jetzt den Namen notieren!
    Viele sonnige Sonntagsgrüße
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Ute, so schön das blaue Iris-Duo! Zum Zwischenparken in einen Topf - ein guter Tipp für meine Iris "Ableger". In meinen Beeten wird es auch schon wieder eng, es gibt so viel Habenswertes, die Pflanzen üppiger als gedacht...mein Garten ist einfach zu klein. ;-) LG und eine gute Woche, Marita

    AntwortenLöschen
  3. Bei Iris kann ich auch nicht widerstehen, erst heute hab ich mir schon wieder eine Neue gekauft! :-) Weiß mit zart rosa Rand, muss nachher mal ein Foto machen, jetzt knallt die Sonne zu sehr drauf!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ute,
    was für eine Blütenpracht! Ich mag diese Blüten sehr gerne - unsere lassen noch ein wenig auf sich warten. ;-)
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Ute, ich dachte erst, du wärst in Rheinhessen gewesen. Ich konnte nicht. Dein Garten sieht prächtig aus - da ich gelb mag, gefallen mir die gelben Iris besonders. Leider habe ich nur noch zwei, hier ist es oft zu feucht, aber jetzt bei dieser Trockenheit würden sie bestimmt gut dastehen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ute,
    das kleine Mäuerchen auf dem einen Bild gefällt mir! Iris habe ich auch und dieses Jahr scheint ein Irisjahr zu sein - sie wollen alle blühen wie sonst nie.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!