Dienstag, 6. November 2012

Schoko-Toffee-Walnusskuchen


Es ist jedes Jahr dasselbe: Wenn es neue Weihnachtsplätzchen-Rezepte-Magazine gibt, kann ich nicht widerstehen! Es ist ja nicht so, dass mir noch Rezeptideen fehlen. Und eigentlich backe ich auch jedes Jahr so mehr oder weniger dieselben Plätzchen - aber trotzdem macht es Spaß, die neuen Hefte durchzublättern. So wie neulich, als ich mal wieder auf irgendeinem Bahnhof in Deutschland stand und auf den Zug für die Heimreise wartete. Da fiel mir das neue Christmas-Special von lecker in den Blick.
Und schwupps, hatte ich es schon gekauft - und konnte die ganze Fahrt von München zurück nach Hause in vorweihnachtlicher Stimmung schwelgen. Dafür hat es sich doch schon gelohnt!

Dann habe ich aber doch diesen köstlichen Schoko-Toffee-Nuss-Kuchen gebacken - mit Abwandlungen. Anstatt der angegebenen Haselnüsse habe ich Walnüsse verwendet und die Toffees waren mit Schokolade ummantelt. Hat aber trotzdem geschmeckt! 
Der Kuchen ist genau das Richtige für einen verregneten Novembertag. Sehr lecker! Wer sich für das Rezept interessiert, findet es hier:

Kommentare:

  1. hmmmmmmmm. ein stück davon würde noch reinpassen...das sieht soooo lecker aus

    AntwortenLöschen
  2. Mmh, mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen... davon würde ich jetzt gerne auch ein Stück essen.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  3. Yammi schaut der gut aus....da würd ich auch gerne ein Stück haben wollen.

    Lieben Gruß Irene

    AntwortenLöschen
  4. Sieht echt lecker aus! Ich habe mich unverzüglich auf den Trainer geschwungen, damit ich das schon mal im voraus abarbeiten kann *ggg*!

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. So geht uns das auch zu Weihnachten ;-)

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.