Freitag, 1. Mai 2009

Neu inszeniert!

Ein neuer Monat hat begonnen und da wurde es Zeit, meine kleinen Filzgefäße mal in einem anderen Licht zu präsentieren. Nach der kurzen Regenpause, die die Natur in dieser Woche genießen konnte, zeigt sich alles in saftigem Grün. Daran habe ich mich nun orientiert.



Etwas sattgrünes Moos war die Grundlage. Im Inneren des Gefäßes befindet sich wieder ein Eierbecher, der mit Blumensteckmasse gefüllt ist.


Die gelbgrünen Blütenstände der Euphorbie, die mal wieder einem Fußball zum Opfer gefallen sind, passen optimal. Und weil ich ja immer gerne gerade Linien und abstrakte Formen mag, kamen noch zwei Samenstände der Traubenhyazinthen hinzu.



Nur fürs Foto sind die beiden Gefäße in den Garten gewandert.




Aber da kann ich gleich auch noch meine Errungenschaften vom Gartenmarkt in Oppenheim zeigen. Zweimal Trödel und einmal Saxifraga.




Kommentare:

  1. Ich mag solche liebevollen Arrangements im Garten und deine sind besonders schön.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Filzsachen hast Du da - passend zu Grün und Bunt der Natur...

    Kompliment!

    Herzliche Grüße
    vom Kräuterich

    Krautzeit Blog Rheinhessen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ute,
    wieder ganz meine Farbe...
    Allerdings schwanke ich noch etwas, ob ich im Treppenhaus nicht doch noch das blaue Ostergras in der Schale lasse und wieder auf grün-blaue Deko gehe, bevor wieder die grün-weiße Phase beginnt ;-)
    Wenn ich schon mehr Traubenhyazinthen in der Wiese hätte, dann würde ich jetzt sofort auch die Saatstände aus den beiden Winter-Töpfen entfernen und in Vasen dekorieren. Bestimmt hätte ich sie auch für Wildwuchs fotografiert, aber dass sie so dekorativ in der Vase sind...!
    Ja, ich kann mich nur Brigitte anschließen, die ja wohl offensichtlich durch die vielen schönen Filzarbeiten auf den Blogs übelegt selbst mit dem Filzen anzufangen - ich bin infiziert. Wenn da nur nicht das Zeitproblem wäre ...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön! Da kann ich mich kaum satt sehen...

    Lieben Sonntagsgruss
    Jrene

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ute,
    zu deinem Kommentar bei mir; da krieg ich grad ein schlechtes Gewissen. Da rennen ja so viele Leute mit nem Fotoapparat rum, das kann man wohl kaum kontrollieren oder verbieten. Ich hab nur mit Elisabeth Schenk geredet. Und für die anderen mache ich wohlwollende Werbung.
    LG Claudi

    AntwortenLöschen
  6. Die Frage, die mir beim Ansehen Deiner Bilder als erstes durch den Kopf schoß, hast Du dann auch beantwortet - Du hast Deine Filzobjekte nur zum Foto-Shooting raus gestellt. :)
    Ob wir uns in Oppenheim wohl unwissentlich über den Weg gelaufen sind? Vielleicht sollte es doch so ein Erkennungszeichen für Blogger geben? :)
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  7. Superschön deine Bilder,
    die Gefäße und der Inhalt Ute!

    Liebe Grüße und dir eine gute neue Woche

    Gabriele

    AntwortenLöschen
  8. Die Filzgefässe sehen so dekoriert aus, als wären sie genau dafür gemacht worden. Aber, ich kenne sie ja auch in anderer Art, da gefielen sie mir ebenso. Es kommt sicher auch auf die liebevolle Art zu dekorieren an. Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe deine Filzsachen die Vasen mit Stachel sind wieder klasse geworden.
    L.G.
    Helga

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!