Samstag, 22. Dezember 2007

Weiße Weihnacht?


Über Nacht hat der Winter Reif gebracht:

Was so zauberhaft aussieht und unseren Garten winterlich verziert hat, haben wir der sogenannten Inversionswetterlage zu verdanken. Hierbei werden die kalten Luftschichten am Boden von darüber liegenden wärmeren Luftschichten zugedeckt, so dass ein Austausch zwischen ihnen nicht stattfinden kann.









Dies hat leider aber auch den negativen Effekt, dass die Emissionen nicht abziehen können und der Gehalt an Luftschadstoffen enorm ansteigt.

Gestern Abend hat es sogar bei einer Freundin, die in einem tiefer gelegenen Stadtteil, der nur sechs Kilometer entfernt ist, wohnt, Schnee gegeben.
Doch worüber sich die Kinder da gefreut haben, ist ebenfalls menschengemacht und wird als Industrieschnee bezeichnet. Ausgelöst wird er durch Emissionen benachbarter Industrieanlagen, vor allem durch Luftbeimengungen, Wasserdampf und Abwärme.
Dieser Schnee ist vielleicht zum Spielen nicht so empfehlenswert.













1 Kommentar:

  1. Aber zauberhaft war dieser Tag trotzdem! Ihr wurdet dabei wohl nicht so sehr von der Sonne verwöhnt wie wir? So eine Winter-Wunderlandschaft mit knacke-blauem Himmel hatte ich schon lang nicht mehr gesehen. Aber auch ohne Sonne sind Deine Bilder beeindruckend. Es scheint ja wohl einen großen Teil des Landes überzuckert zu haben. Schade, dass diese Pracht nun schon wieder vorbei ist!
    Ich wünsche Dir einen schönen 4. Advent.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!