Samstag, 12. Juli 2014

DIY - Natürliche Steckhilfe für Sommerblumen

 Ich bin heute mit der Gartenschere durch den Garten gegangen und habe einige Pflanzen radikal zurückgeschnitten. Bei Salvia nemerosa, die größtenteils verblüht war, hoffe ich auf einen Neuaustrieb, ebenso bei der Spornblume und dem Storchschnabel "Rozanne". Letzter hatte zwar gerade erst so richtig zu blühen begonnen, aber irgendwie wurde er von innen heraus braun und schlapp. Daher habe ich die langen Triebe eine Handbreit über dem Boden entfernt und hoffe, dass die Pflanze nun aus der Mitte neu austreibt.
Die schönsten Triebe sollten in die Vase kommen, aber weil sowohl Geranium als auch Spornblume sehr krumm gewachsen waren, musste eine Idee her, wie sie in der Vase Halt bekommen.
Und da habe ich mich an ein Video erinnert, dass ich neulich mal zu dem Thema gesehen habe. Da wurde gezeigt, wie man natürlich Steckhilfen selbst herstellt. Ich habe die Idee aus dem Film etwas abgewandelt und einige Zweige vom mediterranen Schneeball verwendet, der gerade vor dem Küchenfenster üppig austreibt.
Die Zweige habe ich entblättert und bogenförmig in die quadratische Glasvase gestellt. Die Blütentriebe lassen sich ganz leicht dazwischen stecken.
So wirken Storchschnabel und Spornblume fast wie ein filigranes Gesteck.

Kommentare:

  1. Tolle Idee, aber wird dann bei so viel Grünzeugmasse das Wasser nicht schneller schlecht? Lohnt sich aber echt das mal auszuprobieren....

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Eine gute Idee, das muss ich mir unbedingt merken!
    Vielen Dank!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Monika

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!