Donnerstag, 10. April 2014

In my Garden

 Die Natur ist in den vergangenen Tagen explodiert - ein kurzer Regen und schon grünt und blüht alles. Ich hatte im vergangenen Jahr im Blumenkasten auf der Terrasse ein Hornveilchen, das den ganzen Sommer über unermüdlich geblüht hat. Und es sind jede Menge Samen im Terrassenbeet aufgegangen. Das Problem bei Sämlingen ist ja immer: wenn man die Pflanze nicht erkennt, jätet man sie wohlmöglich. Und dann ist sie wieder weg. Hornveilchen erkenne ich inzwischen - auch, wenn sie noch ganz klein sind.
Ich habe vermutlich im Herbst zwar einige Sämlinge weggehackt, aber viele sind doch noch geblieben. Und so blühen jetzt überall winzige Hornveilchen. Ich hätte sie mehr vereinzeln sollen, damit sie nicht so winzig sind.




 Auch im Beet unter der Kiefer blüht es inzwischen. Vom Bohnenkraut, das sich bereits an der Terrasse bewährt hat, habe ich im Herbst zwei Stücke abgeteilt und vor den Currystrauch gepflanzt, der sich auch ganz gut entwickelt. Dahinter habe ich zwei Acanthus-Pflanzen gesetzt, in der Hoffnung, dass sie sich an diesem Standort gut entwickeln. So nach und nach, soll auch dieses Beet begrünt werden.

 Im Terrassenbeet hat sich zwischen Walzenwolfsmilch, Bohnenkraut und Rhodiola die (noch nicht) gelbblühende Gauklerblume breitgemacht, sodass diese Ecke schon ziemlich dicht zugewachsen ist.
 Die Tulpen vom vergangenen Jahr haben mich dagegen entäuscht. Während die pinkfarbenen, die ich im Herbst neu gesetzt habe, ganz üppig gekommen sind, zeigen sich von den weißen aus dem Vorjahr nur zwei. Eine Gartenexpertin hat mir kürzlich erklärt, dass das vermutlich daran liegt, dass die Tulpen heutzutage alle überzüchtet sind. Da bin ich mal gespannt, ob die pinkfarbenen im nächsten Jahr wieder kommen, oder ob sie auch nur einmal blühen...

Kommentare:

  1. Tolle Fotos und wunderhübsche Blümchen!
    Sonnige Grüße von Alessa

    AntwortenLöschen
  2. Gerade die kleinen Hornveilchen liebe ich besonders. Sehr hübsch!
    Schöne Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!