Sonntag, 30. Juni 2013

Nachtrag

Heute mittag hopste das Meisenjunge noch im Beet herum - und wurde von seinen Eltern gefüttert. Bereits am Nachmittag war die Familie mit ihren zwei Kindern durch die Hecke im Nachbargarten verschwunden. Wir konnten sie aber immer noch hören. Ich hoffe sie schaffen es, die Nacht zu überleben. Kurz nachdem die Vögel den Nistkasten verlassen hatten, summten ziemlich viele Fliegen davor herum, so dass wir doch einmal einen Blick hineinwarfen. Unsere Vermutung war richtig: es gab noch Vögelchen, die es nicht geschafft hatten. Insgesamt waren wohl fünf Meisen geschlüpft, eines war schon ziemlich bald gestorben, die beiden anderen erst vor Kurzem. Ich freue mich aber, dass wenigstens zwei Meisenkinder überlebt haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!