Sonntag, 23. Juni 2013

Erste Ernte

Zum ersten Mal seit langem haben wir ja in diesem Jahr wieder Gemüse angepflanzt: verschiedene Salate, Kohlrabi, Fenchel, Mangold und Zwiebeln wachsen wild durcheinander. Immer wenn ein Plätzchen frei wird, kommt eine neue Pflanze hinein. Der Salat schmeckt einfach umwerfend frisch.
Am liebsten esse ich ihn mit einem Olivenöl-Zitronen-Dressing:

6 El Olivenöl
Saft einer Zitrone
1 El Weißweinessig
1 El Honig
Salz und Pfeffer

Guten Appetit!


Kommentare:

  1. Wenn wir in unserem wüsten Schrebergarten doch nur schon so weit wären......schnief.bin ganz neidisch!

    AntwortenLöschen
  2. wie toll! fenchel mag bei mir nicht, weiß nicht warum. überhaupt wird das kein erntejahr, bis jetzt kommt entweder gar nix oder aber, wenn vorgezogen, geht es wiedcer ein, seltsames gartenjahr...
    lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen
  3. es geht doch nichts über frischen Salat aus dem eigenen Garten!
    Leider ist unserer bei den Schnecken äußerst beliebt. LG Marle

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.