Donnerstag, 21. Mai 2020

DIY - Der Osterkranz wird umgestylt

Kranz  aus Schneckenhäusern und Semperviven
 Es wurde so langsam Zeit, den Osterschmuck wegzuräumen. Die goldenen Eier und Perlen sind im Schrank verstaut, aber den Osterkranz aus zweierlei Materialien wollte ich nicht auseinander nehmen. Und ich wollte ihn auch nicht wegräumen. Also habe ich überlegt, was ich aus dem Kranz noch machen könnte. Wie ich ihn umstylen könnte.
Osterkranz aus Gräsern und Wolle mit Drahtring aus Moos
 Zuerst habe ich überlegt, kleine sogenannte Kindel von den Semperviven auf einen Moosring zu wickeln und diesen Kranz dann auf den Osterkranz aufzulegen. Oder sollte ich statt der Semperviven leere Schneckenhäuser auf den Moosring kleben und diesen dann auf den Osterkranz aufsetzen?  Ich habe das schon einmal gemacht - damals beim Papierkranz mit Schnecken. Man könnte aber auch beides kombinieren.
Kindel von Semperviven werden auf einen Moosring gewickelt
 Dazu wird ein Drahtring zuerst mit Moos und dann in einer weiteren Runde mit Semperviven umwickelt. In die Lücken kann man dann die leeren Schneckenhäuser in verschiedenen Größen kleben.

Schneckenhäuser zwischen Semperviven auf Moosring kleben
Die gibt es im Frühjahr immer zuhauf im Garten. Inzwischen sind sie zwar nicht mehr so leicht zu finden - es gibt mehr lebende als tote Schnecken - aber ich habe vorsorglich vor einiger Zeit schon mal leere Häuser gesammelt. 
Moosring mit Semperviven und Schnecken wird auf Kranzunterlage gesteckt
 Den Schnecken-Semperviven-Kranz habe ich mit zwei Drahtkrampen auf dem Osterkranz befestigt. Man kann ihn auf den Tisch legen oder aber hochkant an die Wand stellen, beziehungsweise hängen.
Kranzunterlage aus Gräsern und Wolle mit Mooskranz aus Schnecken und Semperviven

Kommentare:

  1. Sehr schöne Idee, habe gerade einen großen Kranz aus Weiderinde gebunden.
    Der muss erstmal trocknen und dann geht es ans verzieren.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. great post!thank you for your share!
    toupee shop

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.