Freitag, 10. April 2020

Noch mehr goldige Ostereier

Osterkranz aus Wolle und getrocknetem Chinaschilf mit Bändern
 Passend zu dem goldenen Osterstrauch habe ich noch einen Osterkranz in Gold gewickelt. Die Idee zu diesem Kranz stammt von der Floristin Imke Riedebusch. Sie zeigt auf ihrem Youtube-Kanal Kränze, die sie mit Leder- und Stoffresten umwickelt hat. Ich habe zwar keine Leder- oder Stoffreste, die sich für so etwas eignen, aber ich habe vor einiger Zeit einen alten selbstgestrickten Pullover aufgeribbelt, um aus der Wolle eine Grannysquare-Decke zu häkeln. Der Pullover hatte Bündchen, die aus flauschiger Wolle gestrickt waren, und die sich nicht aufribbeln ließen. Diese flauschigen Wollbündchen sind meine "Stoffreste" und der Grundstock meines Kranzes.
Strohrömer zur Hälfte mit Wollresten umwickeln
 Die Wolle hat nicht ganz gereicht, um einen Strohrömer komplett zu umwickeln. Daher musste ich ein weiteres Naturmaterial finden, das gut zur Wolle passt. Das eingetrocknete Chinaschilfgras im Garten schien mir ganz geeignet - zumal es gut zu den Gräsern im Osterstrauch passt.
DIY Kranz mit getrocknetem Chinaschilf umwickeln
 Jeweils 5 bis 6 der eingetrockneten Blätter wurden Bündel für Bündel um die Kranzunterlage gewickelt und mit Drahtkrampen auf der Unterseite befestigt. Dass das Gras etwas spröde ist und einige Halme störrisch abstehen, finde ich gerade hübsch. Das passt ganz gut zur wuscheligen Wolle.
DIY Kranz aus Wolle und Chinaschilf mit Schnüren und Golddraht umwickeln
 Den Übergang zwischen den beiden verschiedenen Materialien habe ich mit Bändern, Schnüren und Golddraht umwickelt. 
Kranzdekoration aus goldenem Ei, Federn, Perlen, Wachteleiern
 Zur weiteren Dekoration dienen Wachteleier, goldene Perlen, zwei Federn - die eine davon mit Goldlack angesprüht - und eine weitere goldene Ostereivase. Das halbe Ei habe ich mit getrocknetem Schilf ausgefüllt und ein kleines leeres Schneckenhaus aus dem Garten hineingesetzt - natürlich ebenfalls in Gold.
DIY Kranz als Osternest für goldene Eier
 Und weil das Ganze eine Art Osternest werden sollte, wurde der Kranz auf eine Holzscheibe gesetzt und der Innenraum mit weißen Gänseeiern, weiteren kleinen Wachteleiern und einem Goldei ausgefüllt. 
Osterkranz aus Wolle, getrockneten Gräsern mit Federn und Eiern
Das war es dann nun aber mit den goldigen Ostereiern in diesem Jahr. Als nächstes muss ich dringend Fotos vom Garten machen, der durch das warme Wetter schon wieder in voller Blüte steht. Ich wünsche euch schöne Feiertage - und lasst euch von Corona nicht unterkriegen.

Kommentare:

  1. Ja herrlich! Die Kombination mit Gold gefällt mir ausgesprochen gut. Danke für die schönen Anregungen. Trotz widriger Umstände wünsche ich dennoch ein schönes Ostern 2020! Bleib gesund und zuversichtlich.

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Dein Osterkranz gefällt mir sehr gut, eine spannende Mischung aus rustikal und elegant. Ohne die Eier kannst du ihn später sicher auch noch verwenden.
    Hab ein schönes Osterfest.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Dein Kranz sieht klasse aus, liebe Ute...super schön geworden.
    Danke für die Anregung...vielleicht entsteht hier heute noch ein kleines DIY.
    Lieben Gruß und schöne Ostertage, Marita

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.