Sonntag, 3. Mai 2020

Blau trifft Gelb im Maigarten

Blaue Akelei
Der Regen gestern und heute war Balsam für den Garten. Es könnte ruhig noch ein wenig mehr regnen. Der April war schließlich viel zu trocken. Während es im April zur Tulpenblüte noch recht bunt im Terrassenbeet war, hat sich im Mai der Garten wie immer in sanfte Blautöne gehüllt.
Blau blühende Hasenglöckchen
 Blau und Gelb ist eine wunderbare Farbkombination. Die grüngelben Blüten der Palisadenwolfsmilch geben eine schöne Kulisse für Akelei und Hasenglöckchen ab. Alle drei säen sich übrigens ganz gut selbst aus und so wachsen inzwischen in allen Beeten Akelei, Hasenglöckchen, aber auch Wolfsmilchgewächse.
Blaue Akelei und Palisadenwolfsmilch
 Auch die Iris zeigt schon die ersten Blüten, die Allium öffnen ihre Kugeln und überall dazwischen blühen die letzten Vergissmeinnicht. Das sind weitere "Wanderer durch den Garten".
Blau blühende Iris

Geranium phaeum blüht im Mai
 Zwischen all dem Blau und Gelb fällt die unauffällige Blütenfarbe von Geranium phaeum kaum auf. Sie passt sich perfekt an.
Blick ins Terrassenbeet

Blau blühende Stauden im Mai
Eine weitere schöne Farbkombination ist übrigens Gelb und Dunkelrot. Diese habe ich vor einigen Jahren im Schlosspark von Malmö entdeckt. 

Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder !!!!!
    (so ähnlich blau wie in meinen Garten, mit hellblauer Beinwell, aber leider dieses Jahr noch keine Akelei)

    AntwortenLöschen
  2. Blaue Blüten wecken in mir immer das Fernweh, keine Ahnung warum das so ist. Hat wohl mit blauenm Himmel zu tun, aber den hatten wir in letzter Zeit selber zur Genüge.
    Hier hat es auch viel zu wenig geregnet und ich werde wohl schon wieder schlauchen müssen.

    LG Lis

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.