Donnerstag, 27. Oktober 2016

Moderne Kastaniendeko

 In der vorigen Woche hatte ich Urlaub. Da war mal Zeit für schöne Dinge. Also habe ich ein weiteres herbstliches Deko-Stück hergestellt - mit den restlichen Kastanien, einigen Hagebutten und flechtenbewachsenen Zweigen. Die Grundlage aber ist ein Stück Stamm der gefällten Scheinzypressen, die ursprünglich mal die Hecke zum Grundstück gebildet haben.
 Mit der Bohrmaschine habe ich mehrere kleine Löcher in den Stamm gebohrt. Dahinein wurden dicke, stabile Steckdrähte gesteckt. Für das Astgeflecht habe ich zuerst die Flechtenzweige an den oberen Enden von einigen Steckdrähten befestigt.
 Das sah dann zunächst so aus.
 Ein bisschen Farbe kommt durch die Hagebutten ins Spiel. Diese wurden kreuz und quer über die Flechtenäste gelegt und mit weiteren Drähten festgewickelt.
 Und weil ich noch ein paar Kastanien vom Kastanienkranz übrig hatte, habe ich auch diese an den verbliebenen Steckdrähten angedrahtet.
 So kann man ohne große Kosten für Bastelmaterial eine ausgefallene Herbstdeko kreieren - wenn man dann zufällig ein Stück Holzstamm und einige Drähte übrig hat. Den Rest findet man beim Spazierengehen im Wald.

Kommentare:

  1. Ja mit den herbstlichen Materialien kann man tolle Sachen machen. Wieder eine schöne Idee.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus. Leider gibt es bei uns nicht so viel herbstliches Bastelmaterial in der Nähe. Kastanien findet man fast gar nicht mehr.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.