Montag, 2. Februar 2015

Mein Instagram-Januar

Im Januar habe ich mich bei Instagram angemeldet. Um es zu testen. Noch weiß ich nicht, was mir das bringen soll. Aber so ist es ja mit all diesen sozialen Netzwerken. Ich bin mir nicht sicher, was ich da posten soll. Noch einmal das, was auch schon auf dem Blog zu sehen ist? So wie bei Facebook oder bei Twitter. Das finde ich persönlich ja langweilig. Leider ist mein Leben aber auch nicht sooo interessant, dass ich zeigen könnte, was sonst noch alles passiert. Ich bin also unentschlossen. Und jetzt versuche ich außerdem, meine Instagrambilder in diesen Post einzubetten, ohne so ganz genau zu wissen wie das gehen kann. Wenn jemand einen guten Tipp hat, bin ich dankbar.Viele Bilder habe ich also im Januar nicht gepostet. Ich habe einige Spaziergänge gemacht. Mit und ohne Hund. Mit und ohne Schnee. Außerdem gab es einiges zu feiern: meinen Geburtstag, den Geburtstag meiner Mutter, den Bachelor der Tochter, die erste Fahrstunde des Sohnes.Und das sieht dann auf Instagram so aus:

Ein von Ute Strunk (@filzundgarten) gepostetes Foto am

Ein von Ute Strunk (@filzundgarten) gepostetes Foto am

Ein von Ute Strunk (@filzundgarten) gepostetes Foto am
Was zeigt ihr auf Instagram? Oder findet ihr Instagram blöd? Laut Sohnemann ist Facebook ja out und Instagram ist in - jedenfalls bei den Jugendlichen. Aber wenn ihr mögt, dürft ihr mir auf Instagram folgen.

Kommentare:

  1. .....und in ein paar Jahren ist Instagram out und es gibt wieder was Neues! Nei, ich werde mich mit Sicherheit nicht dort anmelden, mir reicht Facebook vollkommen :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschönes Foto, das erste! Und herzlichen Glückwunsch sehr nachträglich zum Geburtstag!
    Auf Instagram bin ich nicht, da wüsste ich dann auch nicht, was ich posten sollte. Auf Facebook ja schon, das nutze ich ganz privat einfach auch, um bei Veranstaltungen auf dem Laufenden zu bleiben und es ist nett, den Kontakt zu weit entfernten Freunden zu halten.
    Meine Nichte sagt aber dasselbe: Facebook ist out. Instagram ist das Must-have.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss ganz ehrlich sagen, mir reicht Blogger als Soziales Netzwerk vollkommen aus. Für alles weitere fehlt mir einfach die Zeit und ich möchte sie mir auch nicht nehmen. Aber das sieht bestimmt jeder ganz anders.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ute,
    habe heute Deinen Blog entdeckt. Gefällt mir sehr und ich schaue bestimmt öfter mal vorbei.
    Deine Filzarbeiten sind besonders schön und ich habe mir soeben das Buch übers Filzen, dass Du gezeigt hast, bestellt. Bin ganz gespannt, was alles drinnen ist.
    Liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!