Montag, 19. Januar 2015

Tischschmuck im Januar

Kaum ist der Weihnachtsbaum weggeräumt, kommen bei vielen die ersten Frühlingblüher in die Wohnung. Was soll man auch sonst kaufen? Schließlich gibt es in den Geschäften und Supermärkten schon überall Hyazinthen, Tulpen und Narzissen. Und irgendwie haben wir ja auch alle Lust auf Frühling, oder? Dabei ist der Winter noch nicht einmal richtig da gewesen. Eigentlich will ich bei diesem Frühlingstrend noch gar nicht mitmachen. Das erinnert dann alles schon so an Ostern. Und was soll man dann auf den Tisch stellen, wenn es tatsächlich Ostern ist? 
 Im Gartenhäuschen habe ich dann jedoch zwei Tüten Traubenhyazinthen entdeckt, die wir im Herbst nicht in die Erde gesetzt hatten. Die Zwiebelchen fingen gerade an zu treiben. Daher fand ich sie perfekt für einen Tischschmuck im Januar. Ich habe eine Handvoll Muscari auf mein Blechtablett gesetzt und mit einigen Moosstücken und flechtenbewachsenen Zweigen dekoriert. Das Moos werfen uns immerzu die Vögel vom Dach und die morschen Zweige lagen am Wegesrand im Wald. Alles zusammen ergibt einen winterlichen Tischschmuck - der allerdings schon ein bisschen österlich wirkt.
 Doch auch im Garten sprießen ja schon die ersten Knospen. Und zwar nicht nur die der Traubenhyazinthen, in den Tontöpfen. Beim genauen Hinschauen kommen unter dem Moos in den Töpfen auch die Narzissen, die ich im vorigen Jahr dort hineingesetzt hatte. Und auch im "Apfeltopf" zeigen sich die ersten Triebe. Was das wohl ist? Eigentlich hatte ich zwei Allium-Zwiebeln dorthinein gepflanzt, doch das wäre noch viel zu früh für diese Pflanzen. Die blühen doch eigentlich erst im Mai.
Einen Strauß Tulpen nahm ich beim Einkaufen dann doch mit nach Hause - immerhin waren die Tulpen reduziert. Da konnte ich einfach nicht daranvorbeigehen. Und der Traubenhyazinthenteller steht nun erst einmal im warmen Wohnzimmer als Tischschmuck im Januar.

Kommentare:

  1. Mmmmm ... Eislaternen oder Frühlingsblumenzwiebel .... ;-)

    Sieht schön aus

    AntwortenLöschen
  2. Tja, diese Verlockungen, liebe Ute ;-)
    Ich kann mich zum Glück davor schützen, da ich mich im Moment viel lieber im Garten als im Zimmer aufhalte. So steht noch immer die Weihnachtsdeko bei uns rum. Aber der Frühling steht auch bei mir schon in Form von Seidenhyazinthen bereit. Nun muss ich mir nur noch die Hyazinthenglas-Sammlung meiner Schwiegermutter aus ihrem Keller in OS holen, Küchenzwiebeln kaufen, und Zeit für die winterliche Frühlings-Deko haben …

    So selbstgezogene bzw. vergessene Zwiebeln wie bei Dir sind doch viel schöner als vorgezogene gekaufte Töpfe. Dazu Moos & Zweige. Man sieht Deiner Deko an, wie Du voll Freude durch Haus & Garten stöberst, um aus dem Vollen zu schöpfen! Und bei reduzierten Tulpen wäre ich wohl auch schwach geworden ;-)
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Oh das sieht sehr schön aus, ich liebe diese moosbesetzten Zweige, Bäume etc. Ich habe auch immer noch etwas Weihnachtsdeko herum stehen. Der Januar ist so tot, so grau... Und Frühlingsboten jetzt schon, finde ich immer etwas früh. Aber das mit dem Moos ist sehr schön, da werde ich mich wohl auch mal in den Wald begeben ;-), lg silke

    AntwortenLöschen
  4. Schön ist das geworden und in diesem Fall kannst du richtig froh sein dass du die Zwiebeln im Herbst vergessen hast. Ich bin auch grade auch unschlüssig was ich dekorieren soll, diesbezüglich ist der Januar schon ein blöder Monat :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Auf jeden Fall Frühlingsdeko und zu Ostern kommen noch ein paar Eierschalen dazu ;O), dann ist es auch Osterdeko.
    Liebe Inselgrüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  6. Eine tolle Deko hast Du vorbereitet!
    Könnt´ ich schon wieder grad nachmachen, so gut gefällt es mir!

    Hier der Link zu meiner Pinnwand bei pinterest mit Deinem Feuerkorb und meiner Nachahmung:
    https://www.pinterest.com/WaFu/garden-light-gartenbeleuchtung-licht-im-garten-bel/

    (kannst Du dann ja auch wieder löschen).
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  7. Sehr ansprechend! Und wie Sheepy sagt: Eierschalen, dass muss ich mir merken.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Super Idee,
    Ich find die Schalen schon wunderschön, ohne dass die "Zwiebeln blühen, sieht ganz besonders aus.
    Muss ich doch glatt mal in meinem Garten stöbern, was sich da so findet um Ähnliches zu basteln ;-))
    Ein Grüßle sendet dir
    Flo

    AntwortenLöschen
  9. Diese Tischdeko ist wirklich eine tolle Idee. Ich war letztens im Dekogeschäft und habe mir auch ein paar Sachen ausgesucht, aber Du hast Recht, vieles was es jetzt zu kaufen gibt, wirkt schon sehr österlich. Wenn ich ehrlich bin, freue mich zwar auf den Frühling, möchte jetzt aber noch nicht dem entsprechend dekorieren, weil es ist ja dorch erst Jänner...

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Sieht so schön aus mit dem Moos und den Ästen voller Flechten. Ich war bisher noch standhaft - bisher!
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ute,
    wow, so schöne Dekoration! Da sieht man mal wieder, dass man auch im Winter draußen schön dekorieren kann. ;-)
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!