Mittwoch, 12. November 2014

Herzige Ideen für den Adventskalender


Zurzeit überlege ich - wie in jedem Jahr - krampfhaft, mit was ich den Adventskalender in diesem Jahr befüllen soll. Da ich in der ersten Adventswoche auf Reisen sein werde, muss ich rechtzeitig vorplanen. Und weil ich gerade dabei bin, mir etwas Hübsches zu überlegen, gebe einige meiner Ideen gerne weiter. Es gibt bestimmt noch mehr Menschen, die den Adventskalender nicht nur mit Bonbons füllen möchten. Ich stelle hier fünf herzige Ideen für den Adventskalender vor. Das ist doch immerhin schon mal ein Anfang.

1. Wackelpudding: Ich finde es ganz nett, wenn im Kalender etwas zum Selbermachen ist. Das kann zum Beispiel ein besonderer Nachtisch wie Wackelpudding sein, den man dann anrühren muss. Es ist natürlich nicht so gedacht, dass man den fertigen Pudding in den Adventskalender packt, das habe ich hier nur für das Foto so arrangiert.
 2. Schokoherzen: Aus diesen Schokoherzen lässt sich eine köstliche Tasse Kakao bereiten. Das ist viel stilvoller, als einfach nur einige Löffel Kakaopulver in die Milch zu rühren. Für die Schokoherzen habe ich jeweils eine Tafel Vollmilch- und eine Tafel Zartbitterschokolade miteinander im Wasserbad geschmolzen. Die flüssige Masse in eine Eiswürfelform füllen, Eistiele rein und fertig. Man kann dem Ganzen mit Gewürzen natürlich noch eine weihnachtliche Note geben. Zum Beispiel mit Zimt, Orangenschalen oder auch mit Chili.
3. Teebeutelherzen: Das ist eine nette kleine Geschenkidee, die man auch zu anderen Anlässen gut verwenden kann. Einfach aus einem Teebeutel eine Herzform ausschneiden. Die beiden so entstandenen Papier-Herzen mit Garn - entweder per Hand oder mit der Maschine - zusammenheften und mit dem Lieblingstee füllen. Oben an das Herz wird noch ein Faden angenäht, an den ich ein kleines Filzherz geheftet habe. Man kann natürlich auch eine Papierform an den Faden kleben. Oder nähen.
 4. Filzherzen: Kleine gefilzte Herzen lassen sich gut als Schlüsselanhänger gebrauchen. Man kann sie aber auch zu einer Girlande für das Fenster auffädeln.
5. Seifenherzen: Diese Idee kam mir, weil ich doch beim Filzen auch immer Seife in der Hand habe. Und da bleiben natürlich auch mal Reste übrig. Die Seifenreste habe ich mit etwas Wasser auf dem Herd zum Schmelzen gebracht und die Masse in eine Herzeiswürfelform gegossen. Wenn man möchte, kann man den kleinen Seifen mit einigen getrockneten Blüten noch etwas Duft verleihen. Oder aber man färbt sie mit Lebensmittelfarben ein.
Jetzt fehlen nur noch 19 weitere Ideen und der Adventskalender wird so abwechslungsreich wie nie!

Kommentare:

  1. Schau mal bei der Landlust unter

    "Engel am Fenster "

    und "Eiskristalle aus Papier",

    die sind beide ganz schön zu machen.

    So Engel und krisalle kann man auch mehrere gebrauchen.

    lg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Danke auch noch für deine Ideen und die schöne neue Videoanleitung.

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön! Mal etwas ganz anderes!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die Anregungen. Sehr, sehr nette Ideen.

    AntwortenLöschen
  5. Die Frage stelle ich mir auch jedes Jahr. Bei meinen Jungs keine ganz leichte Angelegneheit. Am schönsten finde ich befüllbare Beutel, die man mit Klammern an eine Schnur hängen kann. Nur letztes Jahr hab ich mal eine Ausnahme gemacht und Papiertüten gebastelt. Deine Filzschnur würde ich mir auch sofort hinhängen:-)))

    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Oh, wow, dieser Post kommt gerade recht, denn ich bin momentan am Zusammensuchen der Adventskalender-Füllungen - deshalb danke für die Inspiration! Die Seifenherzchen gefallen mir besonders - ich wusste nicht, dass das so einfach geht!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!