Sonntag, 27. November 2011

Ein Anfang ist gemacht


So viel anders als im vorigen Jahr und im Jahr davor sieht der Adventskranz 2011 nicht aus. Allerdings habe ich es mir dieses Mal leicht gemacht und eine einfache Kranzunterlage verwendet. Die Kerzen sind ebenfalls ganz einfach und nicht besonders teuer gewesen. Es musste einfach schnell gehen und ich habe genommen, was im Laden noch da war. Habe sie allerdings alle etwas nach innen gesteckt, das wirkt - finde ich - doch schöner, als wenn sie jeweils mittig auf dem Kranz sitzen.


Die Deko hatte ich auch schon in den letzten drei Jahren.


Nur die Peperoni ist frisch aus dem Supermarkt.



Kommentare:

  1. Liebe Ute, ich finde Deinen Kranz klasse! Vor allem die Idee mit den Chillies ist ja toll!
    Ich denke auch, bei der Deko ist manchmal weniger oder preisgünstiger "mehr". Unser Kranz hat nix außer Kerzen - es ist der allererste selbst gebundene unserer Tochter und mir gefällt er auch schon ohne Deko richtig gut. Dafür werde ich dann ein bißchen drumherum dekorieren, aber erst so nach und nach.
    Schön, dass Du wieder ab und zu mal bloggst. Ich hoffe, es geht Dir gut, auch jobmäßig! Da ich nicht so ganz regelmäßig die Papierausgabe unserer Zeitung lese (die nimmt GG immer mit in den Zug, ich lese online), bist Du mir jetzt noch nicht aufgefallen.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen 1. Advent, liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  2. Auf die Idee eine Peperoni auf einem Adventskranz anzubringen, auf diese Idee muss man erst mal kommen! :-)
    Wie ich sehe hast du ebenfalls so eine Filzkordel verarbeitet, bei diversen Ausstellungen hab ich fast keinen Kranz ohne so ein Teil gesehen. Ich hab mir ebenfalls eine zugelegt und sogar farblich die genau passenden Kerzen gefunden.
    Glück muss der Mensch haben :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. oh wow der Kranz ist klasse, gefällt mir sehr gut.
    Die Kordel oder Kordeln außen herum schaut supi aus.

    Lieben Gruß Irene

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.