Dienstag, 31. März 2009

Frühlingsflirt auf der Fensterbank

Mit besonderen Angeboten bietet der Gartenhandel unter dem Namen "Frühlingsflirt" zur Zeit ein Sortiment an Frühblühern, die zwar sehr hübsch, aber auch etwas teurer sind, als das normale Angebot.

Eigentlich wollte ich diesen Trend ja nicht mitmachen, doch als ich gestern diese gefüllte Kissenprimel gesehen habe, musste ich einfach zugreifen. Ein Traum in creme-weiß für meine Fensterbank.



Auch das zweifarbige Hornveilchen gehört zum "Frühlingsflirt"-Sortiment und musste mich nicht lange überreden, damit ich es auch mitnehme. Bellis und Vergissmeinnicht gab es auch in farblich abgestimmten Pastelltönen, doch man muss es ja nicht übertreiben.




Die orangen Filzeier haben den letzten Frühling mit Sonne, Regen und vor allem Sturm recht gut überstanden und ich kann sie in diesem Jahr noch einmal für die Fensterbank-Deko verwenden. Nur ein Ei musste repariert und etwas nachgefilzt werden.



So ist bei dem ersten schönen Tag gestern auch gleich ein wenig Frühling auf der Fensterbank eingekehrt.



Mittwoch, 18. März 2009

Frisches Grün

Schon gestern habe ich versucht, die weitere Frühlingsdekoration zu fotografieren. Die Bilder wurden alle unscharf. Heute früh bin ich gleich wieder raus, um neue Aufnahmen zu machen, doch irgendwie sind sie durch das Morgenlicht leicht bläulich geworden. Eigentlich ist das Grün viel saftiger! Ich zeige sie jetzt aber dennoch, weil ich sehr in Eile bin und keine Zeit für weitere Versuche habe.













Eigentlich steht das österliche Tablett zur Zeit auf der Fensterbank im Wohnzimmer, doch dort kann ich es nicht gut fotografieren, weil im Hintergrund immer das Nachbarhaus zu sehen ist. So wanderte es zum Fotoshooting in den Garten, um danach wieder auf der Fensterbank Platz zu nehmen.
Die Filzhütchen, manche benutzen sie auch als Eierwärmer, wandern allerdings auch in meinen Dawanda-Shop.

Mittwoch, 11. März 2009

Märzsonne mit Filzblumen

Heute gab es endlich mal wieder Sonnenschein und ich hatte die Gelegenheit meine restlichen Blumen vom Sonntag in einem etwas besseren Licht zu fotografieren. Leider hatte ich nicht mit dem Wind gerechnet, der eine gefühlte Windstärke 6 hatte. Jedenfalls sind mir die leichten Filzgefäße immer davon geflogen und die Blüten wollten auch nicht still halten. Ist aber trotzdem ganz schön geworden.







Mit den rosa Blüten sehen auch die Filzgefäße gut aus.





Und auch für die grünen Filzeier gab es ein passendes Arrangement fürs Fotoshooting.



Sonntag, 8. März 2009

Klappt doch!

Ich dachte ja immer, Blumen zu filzen sei nichts für mich. Heute habe ich mir den Nachmittag damit vertrieben. Sohnemann hat einen Aufsatz geschrieben und ich daneben einige rosa Winden gefilzt. Schön gemütlich war's!



Hier ein erstes Exemplar zur Ansicht. Und dies ist außerdem ein erster rosa Beitrag zum "Himbeereis und Erdbeershake" im März.

Freitag, 6. März 2009

Ein Versuch

Die Woche war soooo hektisch. Zur Entspannung habe ich mich an einem Nunoschal versucht, aber ich bin mit dem Ergebnis nicht wirklich zufrieden.



Den blau-grünen Seidenschal, den ich schon lange habe, fand ich gut geeignet, um mich mal an der Nuno-Technik zu probieren. Ich konnte mich nur lange nicht entscheiden, wie ich ihn mit Filz kombinieren wollte. Ich mag diesen kräuseligen Nunoeffekt der auf der Stoffseite entsteht, aber ich wollte den Stoff nicht ganzseitig verfilzen, weil mir das zu steif ist.



Ganz zart mit nur wenigen, zufällig arrangierten Wollfäden gefiel es mir aber auch nicht. Also habe ich mich an einem Gitter versucht.




Vermutlich hätte ich das Gitter enger und schmaler legen sollen, denn so gefällt es mir jetzt eigentlich auch nicht.


Außer von der Rückseite. Der Kräuseleffekt ist nach wie vor schön. Muss ich ihn halt falsch herum tragen.
Außerdem sollte ich mich wohl doch mal daran machen, zuvor eine Filzprobe herzustellen. Aber eigentlich war das ja meine Probe und jetzt weiß ich, wie ich es nicht haben will. Dann wandert der Schal jetzt eben wieder in den Schrank!







Danke!

Gleich dreimal habe ich diesen schönen Award verliehen bekommen. Darüber freue ich mich sehr!
Diese Blogs sind überaus zauberhaft. Diese netten Blogger versuchen Freunde zu finden und zu sein. Sie sind nicht darauf aus sich selbst als die Größten darzustellen. Unsere Hoffnung ist, dass wenn das Band dieses Preises weitergereicht wird mehr Freundschaften weitergereicht werden. Bitte gebt diesen Bloggern mehr Aufmerksamkeit. Gib' diesen Award an acht Blogger, die weitere acht Blogger auswählen müssen und diesen schlau geschriebenen Text in ihren Award-Post mit aufnehmen müssen.
Ganz herzlich möchte ich mich bei Barbara von Filztraum, Kathrin von Allein unter Männern und Stefanie von Bin im Garten bedanken. Die Komplimente kann ich euch nur zurückgeben! Und weil viele Bloggerinnen diesen Award auch schon erhalten haben, möchte ich mich jetzt nicht wiederholen.
Ich besuche alle Blogs auf meiner Liste sehr gerne und freue mich immer über eure lieben Kommentare, die ihr bei mir hinterlasst. Ich denke, das Band der Freundschaft kann auch weitergereicht werden, wenn ich jetzt nicht acht spezielle Blogs benenne und ich freue mich auf einen weiteren Austausch mit euch allen!