Samstag, 15. August 2020

Igelsommer

Blogpost Igelsommer
Nicht erst in diesem Sommer gibt es Igel in unserem Garten. Sobald es abends dämmert, kommen sie aus ihren Unterschlüpfen heraus und streifen auf der Suche nach Futter durch den Garten. Manchmal sind bis zu fünf Igel unterwegs - wobei wir nicht wissen, wo die alle wohnen. Manche kommen auch aus den Nachbargärten. Igel sind Insektenfresser und Insekten gibt es immer weniger. Ist euch das auch schon mal aufgefallen? Natürlich sind auch Wespen, Bienen oder Hummeln unterwegs und wir versuchen ja auch ihnen Blüten und damit Nahrung zu bieten. Aber gerade in diesem Jahr fällt mir auf, dass es nicht mehr so sehr summt und brummt wie früher. Noch vor wenigen Jahren hatten wir im Juni etliche Junikäfer - die habe ich auch schon lange nicht mehr gesehen. Überhaupt sind Käfer rar geworden. Nur Asseln und Schnecken gibt es noch zuhauf. Allerdings verschmähen die Igel die Schnecken. Und weil das Futterangebot für Igel doch knapper geworden ist, legen wir ihnen hin und wieder ein paar Erdnüsse hin. Die scheinen sie zu lieben.
Blogpost Igelsommer
 Und natürlich können sie hier auch trinken. Das war in den vergangenen beiden heißen Wochen auch sehr nötig. Wir haben dazu gleich mehrere Wasserstellen eingerichtet.

Die Wasserschalen sind aber auch bei den Vögeln sehr beliebt. Zurzeit gibt es eine Menge junger Spatzen, die an den heißen Tagen alle paar Minuten vorbeigekommen sind, um zu trinken und auch zu baden.

Blogpost Igelsommer

Blogpost Igelsommer
Noch werden die Spatzen von ihren Eltern begleitet.
Blogpost Igelsommer

Blogpost Igelsommer
Nicht nur die Spatzen müssen trinken, auch die Wespen sind häufige Gäste.
Blogpost Igelsommer
Die Taube hat lieber den Wasserteller unter dem Tisch gewählt. Es kommen aber auch Elstern, Krähen und eine Amsel - die erste, seit im vorigen Jahr fast alle Amseln dem Usutu-Virus zum Opfer gefallen sind.
Blogpost Igelsommer

Es war schon sehr trocken geworden in den vergangenen Wochen. Doch im Moment regnet es zum Glück mal wieder. Und auch für die nächsten Tage sind Gewitter sowie hin und wieder Regen angesagt. 

Kommentare:

  1. ... ich liebe es, tierische Gäste in unserem Garten zu haben, der Marder ausgenommen ;O), bei uns gibts immer Wasser, im Winter Vogelfutter und Brutgelegenheiten.
    Die Bilder dieses Posts sind mal wieder so idyllisch !
    Ganz herzliche Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Marder und Füchse hatten wir auch schon. Allerdings zeigt die Wildkamera aktuell nur nächtlichen Igelbesuch.

      Löschen
  2. Das ist ja ein schöner Beitrag, wir haben auch einen Igel im Garten, wir haben ihn abends an der Vogeltränke entdeckt, er hatte großen Durst und war ein richtiger Brummer.

    Das mit den Vögeln ist irre, ich mag das auch sehr gerne. Besonders schön ist es, wenn sie in der Tränke ein Bad nehmen.

    Sommerliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.