Freitag, 13. Mai 2016

Gelb ist auch ganz schön

Der Vorgarten hat sich in den vergangenen Tagen mit einem grün-gelben Mantel geschmückt. Ich mag diese Farbkombination aus den gelben Blüten des Bergsteinkrauts und den gelb-grünen der Purpur-Wolfsmilch. Noch vor wenigen Wochen waren die Blätter der Euphorbie passend zum Namen eher purpurfarben. Jetzt sind sie saftig-grün.
 Weil das Mini-Beet noch im April eher unscheinbar wirkte, zeige ich hier heute mal, was ein paar Wochen ausmachen. Neben der Wolfsmilch haben sich Herbstanemonen selbst ausgesät. Neben dem Bergsteinkraut wachsen Wollziest und Buchsbaum. Außerdem treibt im Vordergrund der Lavendel gerade aus.

Kommentare:

  1. Gelb ist für mich sehr schön, es ist Licht und Sonne! Ich versteh gar nicht, warum viele es nicht mögen im Garten. Jeder hat halt seinen Geschmack.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Ohne gelb kann ich mir mein Garten nicht vorstellen, es ist wie kleine Sonne für Insekten wenn es draußen kalt ist .Ich mag Gelb :)
    Karina

    AntwortenLöschen
  3. Gelb.... ein Muss auch für mich, das ist doch die Sonne pur, selbst bei Regen.
    Einfach wunderbar. Ich mag es sehr farblich getrennte Bereiche in meinem Garten zu haben.

    Liebe Grüße zu dir
    Flo

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ute,
    ich hab eher wenig gelb in meinem Garten...Frauenmantel und Phlomis mag ich zwischen meinen Stauden - dein Beet sieht in Farbe und Struktur sehr stimmig aus und gefällt mir gut.
    Ein schönes Pfingstwochenende, Marita

    AntwortenLöschen
  5. very beautiful the yellow flowers. So eye-catching!! ^_^

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe gerade deinen Blog entdeckt, es gefällt mir sehr gut und ich habe dich gleich in meine Bloggerliste eingetragen. Du triffst ganz meinen Geschmack :-)! GLG Steffi

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutzerklärung findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN.