Sonntag, 29. November 2015

Mein Instagram-November

 Der November ist in der Regel ziemlich grau. Hier im Rhein-Main-Gebiet gibt es noch häufiger Hochnebel als anderswo. Und so begann auch dieser November mit einer ziemlich trüben Woche. Frau Mutti sagte dem grauen November auf Instagram den Kampf an und auch ich habe ein bisschen Farbe #gegendasgrau gesucht. Diese konnte man zum Beispiel bei einem Blick aus meinem Küchenfenster entdecken. So schön leuchteten die Blätter Anfang des Monats noch vor meinem Fenster. Inzwischen sind sie längst abgefallen.
Auch beim Blick aus meinem Bürofenster habe ich Farbe entdeckt. Da loderte im Schein der untergehenden Sonne dieser  Baum so wunderhübsch orangefarben wie eine Kerze. Das fast unwirkliche Leuchten kommt daher, dass ich in diesem Monat alle meine Instagram-Bilder mit ein und dem selben Filter versehen habe: nämlich Lo-Fi. Ich wollte mal testen, wie das wirkt.
 Auch das Meer auf Gran Canaria leuchtet also im Lo-Fi-Filter-Modus - genauso wie meine Zehennägel. Und klar, auf Gran Canaria muss man nicht gegen das Grau kämpfen. Da ist um diese Jahreszeit noch immer Sommer. Perfekt also, um dem trüben November zu entfliehen. Besser können Dienstreisen fast nicht sein.
 Selbst im grünen Norden, wo die Sonne nicht ganz so viel scheint, wie im Süden, war der Himmel blau und die Sicht so gut, dass man Teide, den höchsten Berg Spaniens, auf der Nachbarinsel Teneriffa sehen konnte.
In der Markthalle von San Mateo gab es jede Menge frische Früchte und Gemüse. Aber ich war wie immer nur kurz dort, wo andere Urlaub machen. Kaum zurück in der Heimat, holte mich die Jahreszeit schnell wieder ein. Hier ist es Winter und Weihnachten steht vor der Tür. Heute morgen habe ich schnell noch die letzten Päckchen vom Adventskalender fertiggemacht und aufgehängt. Jetzt kann die Adventszeit kommen. Ein wenig dekoriert habe ich natürlich auch, aber das zeige ich dann demnächst in einem eigenen Post.

1 Kommentar:

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!